Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Allgemein / Die Heilkräfte der Natur

Die Heilkräfte der Natur

Über Jahrtausende hinweg haben die Menschen in und mit der Natur gelebt. Für sie war es selbstverständlich, Mutter Natur helfen zu lassen, um Gesundheit zu erlangen. In allen Kulturen gab es weise Männer und Frauen, die Wissen um Heilpflanzen und ihre Wirkung hatten. Bis zum Mittelalter hin war die Kenntnis um die natürliche Gesundheit durch Heilpflanzen akzeptiert; diese Akzeptanz erreichte ihren Höhepunkt mit der Arbeit der Hildegard von Bingen, die ihr Leben der Erforschung der verschiedenen Wirkstoffe und der schriftlichen Weitergabe der Erkenntnisse um die natürliche Gesundheit und das menschliche Wohlfühlen widmete.

Lange Zeit ein Tabu

Dann brach in Europa das Mittelalter herein und viel des allgemein bekannten Wissens verbrannte. Menschen hatten Furcht, sich ihrer Kenntnisse zu bedienen. Im 17. Jahrhundert begannen die modernen Wissenschaften zu entstehen, in der Medizin gab es Fortschritte. Die neue Medizin ging dazu über, eine Krankheit als beliebige Störung der Gesundheit zu sehen und nicht mehr als Hilferuf des Körpers. Bis zu dieser Zeit war man davon ausgegangen, dass jede Krankheit ein Ungleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele signalisierte. Nach einigen Hundert Jahren der Forschung gelang es, aus chemischen Stoffen Medikamente herzustellen, die scheinbar alles heilen konnten. Je mehr Erfolge erzielt wurden, desto mehr wurde die Naturheilkunde und die durch Pflanzen unterstützte natürliche Gesundheit ad acta gelegt, als altertümlich diskreditiert oder gar verdammt.

Die Moderne entdeckt das Alte

Der moderne Mensch ist in diesem System erzogen. Er kannte nichts anderes als bunte Pillen und starke Pülverchen. Die Akutmedizin kann heute wahre Wunder wirken und hat die Lebenserwartung der Menschen enorm erhöht. Sie hat zweifelsohne einen großen Dienst an der Menschheit getan.

Dennoch wurde in den letzten 40 Jahren die Kritik an der modernen Medizin immer lauter. Medikamente und Nebenwirkungen waren im Fokus. Viele Menschen waren nicht mehr bereit, ihrem Körper Stoffe zuzuführen, die am Ende vielleicht mehr Schaden anrichteten als Nutzen brachten.

Ende des Dornröschen-Schlafes

So wurden die alten Kenntnisse über eine gesunde Lebensweise, natürliche Gesundheit, das körperliche und geistige Wohlfühlen des Menschen und die Wiedererlangung der Selbstheilungskräfte wieder salonfähig und eine Menge Menschen nutzen sie. Bei vielen – gerade chronischen –  Krankheiten können pflanzliche und homöopathische Mittel durchaus eine Alternative oder Ergänzung zu herkömmlichen Medikamenten sein. Die Naturheilkunde sieht den Mensch als Teil der Natur und will ihn mit Mitteln aus der Natur wieder in seine Balance bringen. Die Baldrianwurzel Wirkung ist lange in Vergessenheit geraten, heute wie die oft als Extrakt in Pulverform angeboten und wirkt in erster Linie beruhigend.

Es heißt, für jede Krankheit seien ein Kraut oder verschiedene Pflanzen gewachsen, die Symptome lindern, Krankheitsherde eindämmen und die Abwehrkraft und Regeneration des Körpers stärken können.

Bildernachweis:

Artikelbild BVDC – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

nahrungsergaenzung und die auswirkungen auf den körper

Wie Nahrunsergänzungen den Körper beeinflussen können

Eines jeden Menschen Leben beginnt mit der Geburt. Man ist klein, unbeholfen, von den Menschen ...