Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Allgemein / Ernährung und Sport stärken die Abwehrkräfte

Ernährung und Sport stärken die Abwehrkräfte

Ein Abwehrsystem verhindert Gewebeschädigungen durch Krankheitserreger im Körper. Es zerstört fehlerhaft gewordene Zellen und entfernt aus dem Körper schädliche Stoffe. Ein funktionierendes Abwehrsystem (Immunsystem) hilft Krankheiten zu bekämpfen und die Genesung schreitet schneller voran. Die vom Körper generierten Antikörper produzieren Proteine und Zuckerketten zum Schutz vor Bakterien. Wie können Antikörper zur Stärkung des Immunsystems produziert werden?

Kann Sport das Immunsystem festigen?

Bei dem Sport wird durch das Herz mehr Blut durch die Gefäße gepumpt. Der Stoffwechsel wird angeregt, die Folge ist das der Darm die Nahrungssubstanzen besser verarbeitet. Bei Sportlern werden mehr Antikörper hergestellt die Schadstoffe schon in der Schleimhaut von der Nase und dem Mund bekämpfen können. Ein guter Stoffwechsel unterstützt die reinigende Funktion der Leber und das Filtern der Niere.

Vorsicht, zuviel Sport bewirkt das Gegenteil. Es kann nur die Energie verbraucht werden die vorhanden ist. Wenn ein Sportler über sein Limit geht, verbraucht er kostbare Antikörper. Empfehlenswert ist der Sport zum Abbau von Stress. Der Stress ist ein absoluter Gegner eines gut funktionierenden Abwehrsystems. Die Kleidung beim Sport soll atmungsaktiv und praktisch sein.

Woraus besteht eine gut ausgewogene Ernährung?

Es wurde von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen eine Lebensmittelpyramide entworfen. Dieses Modell gibt folgende Werte an:

  • 30% Kohlenhydrate (Brot, Kartoffeln, Nudeln, Reis usw.)
  • 26% Gemüse
  • 17% Obst
  • 18% Milchprodukte (Joghurt, Käse, Milch usw.)
  • 7% tierische Proteine (Fleisch, Fisch, Geflügel)
  • 2% Öle und Fette
  • Getränke ca. 2 Liter (Mineralwasser, Tee oder Saft)

Die prozentuale Zusammensetzung ist sicher hilfreich. Vier bis fünf kleinere Mahlzeiten am Tag sind zu empfehlen. Eine gesunde Ernährung enthält eine Vielzahl an Nahrungsmittel der verschiedenen Nahrungsmittelgruppen. Als Beispiel zwei Mal pro Woche Kartoffeln wechselnd mit Reis oder Nudeln.

Fazit

Die richtige Zusammensetzung der Ernährung kombiniert mit Bewegung (30 Minuten schnelles Gehen) vermindert Erkrankungen und fördert das Wohlbefinden des Menschen.

Bildernachweise

Artikelbild © PhotoSG – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

nahrungsergaenzung und die auswirkungen auf den körper

Wie Nahrunsergänzungen den Körper beeinflussen können

Eines jeden Menschen Leben beginnt mit der Geburt. Man ist klein, unbeholfen, von den Menschen ...

Schreibe einen Kommentar