Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Allgemein / Probleme mit der Fettverdauung

Probleme mit der Fettverdauung

Einige Menschen leider vor allem nach fettreichen Mahlzeiten an Verdauungsbeschwerden: Blähungen, Bauchschmerzen, Völlegefühle sowie voluminöser und übel riechender Stuhl können auftreten.

Treten solche Symptome auf, ist häufig der so genannte Fettstuhl vorhanden, bei dem der Fettgehalt im Stuhl erhöht ist. Da das Fett vom Körper nicht aufgenommen werden kann, sind als weitere Beschwerden außerdem Gewichtsverlust und ein Mangel an fettlöslichen Vitaminen möglich. Von einem krankhaften Fettstuhl spricht man, wenn der Fettverlust zehn Gramm pro Tag beim Erwachsenen übersteigt.

Gründe für Fettstuhl

Die Ursache für Fettstuhl kann in mehreren Organen begründet sein; damit die Verdauung von Fett reibungslos funktioniert, müssen Leber und Gallenblase, die Bauchspeicheldrüse sowie der Darm gesund sein.  Bei verschiedenen Krankheiten, wie zum Beispiel der

  • Zöliakie
  • Verlegungen des Gallengangs
  • Entzündungen von Gallenblase
  • oder Bauchspeicheldrüse
  • sowie Verwertungsstörungen im Dünndarm

kann die Fettverdauung nicht richtig ablaufen.

Ablauf der Fettverdauung

VerdauungsproblemeNachdem die Fette im Magen angekommen sind, beginnt die Zerkleinerung der Nahrungsbestandteile durch die Bewegungen des Magens sowie die Emulgierung der Fette. Gleichzeitig sind hier Lipasen vorhanden – Enzyme, die die Fette im Magen teilweise zerlegen. Vom Magen werden die Fette nun in den Dünndarm weitergeleitet. Bei der Ankunft werden über bestimmte Reize das Hormon Cholecystokinin freigesetzt, welches wiederum Bauchspeicheldrüse und Gallenblase aktiviert.

Die Bauchspeicheldrüse gibt nun Lipasen in den Dünndarm ab, die die Fette weiter zerlegen; über die Gallenblase gelangen über den Gallengang Gallensäuren in den Darm. Sowohl Lipase als auch Gallensäure sind dafür zuständig, dass die Fette weiterhin aufgespalten und verwertet werden. Ist zu wenig Gallensäure vorhanden, kann die Lipase allerdings nicht richtig wirken.

So aufgespalten werden die bis hierhin aufgespaltenen Fette Mizellen genannt. Im Dünndarm werden die Mizellen nun von der Schleimhaut aufgenommen und dem Körper in Form von Energie zur Verfügung gestellt. Die Gallensäure wird zum Großteil ebenfalls resorbiert und gelangt über die Blutkreislauf zurück zur Leber, von wo aus sie wieder zur Gallenblase geleitet wird und somit der Fettverdauung erneut zur Verfügung steht. Kommt es an einer dieser Organe zu gesundheitlichen Problemen, ist die Fettverdauung gestört und das Fett wird unter Umständen unverdaut ausgeschieden.

Bildernachweis:

Beschreibungsbild © adimas – Fotolia.com

Artikelbild © Ana Blazic Pavlovic – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

nahrungsergaenzung und die auswirkungen auf den körper

Wie Nahrunsergänzungen den Körper beeinflussen können

Eines jeden Menschen Leben beginnt mit der Geburt. Man ist klein, unbeholfen, von den Menschen ...

Schreibe einen Kommentar