Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Allgemein / Klettern im hohen Alter: ist das sinnvoll?

Klettern im hohen Alter: ist das sinnvoll?

Der Klettersport ist seit Jahrzehnten eine der beliebtesten Sportarten der Deutschen. Er vermittelt nicht nur großartige Landschaftserlebnisse, da dieser in der Regel in erholungsgeeigneter Umgebung ausgeübt wird, sondern er ermöglicht dem Sportler auch eine Verbundenheit zur Natur. Doch bis zu welchem Alter kann der Klettersport überhaupt betrieben werden? Gibt es eine Altersgrenze, ab der man ihn nicht mehr ausüben sollte?

Lernen Sie Ihre Leistungsgrenze durchs Klettern kennen

wandern-naturGrundsätzlich kann man einmal festhalten, dass Klettern eine Art Ausgleich zum Alltagsleben darstellt, aber auch Verantwortung und Gefahrenbewusstsein erfordert. So ermöglicht dieser Sport die Erfahrung der persönlichen Leistungsgrenze, zudem fordert er planerische Kreativität. Klettern ist in seiner ursprünglichen Form natürlich kein Wettkampfsport. Er kann daher nicht nur von größeren Gruppen, sondern auch von Menschen mit unterschiedlichen Könnensstufen ausgeübt werden. Aus diesem Grund kann der Klettersport lebenslang „gemacht“ werden. Er dient zur Erhaltung von Kraft und Beweglichkeit der gesamten Muskulatur, des Weiteren vermittelt er ein intensives „Körpergefühl“. Klettern ist eine „sanfte“ Sportart, denn zum einen bedarf es keiner technischen Hilfsmittel, zum anderen kann man die „Route“ frei wählen. Das bedeutet, mit zunehmenden Alter sollte der Anspruch etwas nach unten gehen. So kann man eine Überbelastung vorbeugen.

Die Klettersteig-Ausrüstung beschränkt sich auf spezielle

  • Kletterschuhe
  • Anseilgurte
  • Seile
  • und Sicherungsmaterial.

Fazit

Die Natursportart Klettern ist ein Familiensport, der von der Jugend bis ins hohe Alter ausgeübt werden kann. Am besten ist es für Sportler im höheren Alter, wenn man gemeinsam klettern geht. Denn sollte doch einmal etwas passieren, ist man nicht alleine, so kann schnell Hilfe geholt werden. Zudem sollte man darauf achten, dass man sich nicht zu schwere Routen aussucht. Diese sollten immer dem eigenen Leistungsvermögen entsprechen. Wer selbst nicht weiß, welche Route für einen am besten ist, der sollte sich mit erfahrenen Sportlern im Vorfeld austauschen. Da die Kletter-Gemeinschaft stets zusammenhält, hilft man hier gerne weiter.

Bildernachweis:

Beschreibungsbild © Andreas P – Fotolia.com

Artikelbild © vronska – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

nahrungsergaenzung und die auswirkungen auf den körper

Wie Nahrunsergänzungen den Körper beeinflussen können

Eines jeden Menschen Leben beginnt mit der Geburt. Man ist klein, unbeholfen, von den Menschen ...

Schreibe einen Kommentar