Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Allgemein / Konzentrationsstörungen – wenn die Gedanken schweifen

Konzentrationsstörungen – wenn die Gedanken schweifen

Konzentrationsstörungen sind für den Betroffenen eine lästige Angelegenheit. Gerade noch wusste man die Telefonnummer, die man sich nur wenige Minuten vorher notiert hat oder muss beim Lesen eines Buches immer wieder einige Zeilen oder ein paar Seiten vorher nachlesen, um zu verstehen, was man gerade gelesen hat.

Für jede Altersklasse können Konzentrationsstörungen unangenehme Folgen haben: In der Schule oder an der Universität begreift man den Lernstoff nicht, kann sich bei Klausuren nicht konzentrieren und erhält deswegen schlechte Noten. Auch wer sich im Berufsleben nicht konzentrieren kann, macht Fehler, die unter Umständen weitreichende Konsequenzen bis hin zu Abmahnungen oder sogar Kündigungen haben können.

Krankheiten verursachen Konzentrationsstörungen

Doch nicht nur deswegen ist es wichtig, Konzentrationsstörungen ernst zu nehmen. Hinter ihnen können sich Beschwerden oder Krankheiten stecken, die behandelt werden sollten.

So kann ein Mangel an B-Vitaminen zu Konzentrationsstörungen führen, da diese für die Versorgung der Nervenzellen im Gehirn notwendig sind. Allgemein führen Anämien dazu, dass das Gehirn häufig nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird, was sich neben Müdigkeit, Blässe oder schneller Erschöpfung bei Anstrengung auch in Konzentrationsstörungen äußern kann.

Ebenso bei Depressionen kommt es in vielen Fällen zu solchen Störungen. Der Betroffene grübelt häufig und gerät in eine Gedankenspirale. In einem solchen Zustand ist es sehr schwierig, zusammenhängende Sachverhalte aufzunehmen und zu verarbeiten.

Die Schilddrüse ist an vielen Prozessen des Stoffwechsels beteiligt. Sie kurbelt den Grundumsatz an, ist für Wachstum und Bildung von Organen, Zellen und Nerven mitverantwortlich. Nicht umsonst wird sie auch „Peitsche des Organismus“ genannt. Wenn die Schilddrüse nicht ausreichend arbeitet und Hormone ausschüttet, spricht man von einer Hypothyreose, der Schilddrüsenunterfunktion. Neben Müdigkeit, Verstopfung, Antriebslosigkeit und Kälteempfindlichkeit kann es hier zu Konzentrationsstörungen kommen.

Mangelnde Konzentration durch Stress

Gerade in der heutigen Zeit werden Konzentrationsstörungen auch durch Stress verursacht. In Schule und Beruf werden hohe Anforderungen gestellt, die die Betroffenen häufig nicht erreichen können. Sie müssen Informationen in großer Menge aufnehmen, was durch den starken mental ausgeübten Druck oft langfristig nicht funktioniert. Wenn die Belastungen zu hoch werden, kommt es in vielen Fällen zu einem Leistungsabfall.

Häufig damit verbunden sind Schlafstörungen. Gerade beim Einschlafen denken die Betroffenen über den vergangenen und kommenden Tag nach, finden keine Ruhe und somit auch keinen Schlaf. Wenn sie nachts aufwachen, sind die Sorgen schnell wieder da, die auch hier ein schnelles Einschlafen und somit eine geruhsame Nachtruhe verhindern.

Bei Konzentrationsstörungen durch Stress kann der Vitalpilz Reishi helfen, die Beschwerden zu lindern.

Bildernachweis:

Artikelnachweis © Scott Griessel – fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

nahrungsergaenzung und die auswirkungen auf den körper

Wie Nahrunsergänzungen den Körper beeinflussen können

Eines jeden Menschen Leben beginnt mit der Geburt. Man ist klein, unbeholfen, von den Menschen ...

Schreibe einen Kommentar