Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Allgemein / Schluss mit der Angst

Schluss mit der Angst

Es hat lange gedauert, bis Angststörungen wirklich als Krankheit anerkannt wurden. Wie schwerwiegend sich diese auf den Alltag auswirken können, ist kein Geheimnis. Die Beispiele reichen von zwischenmenschlichen Problemen bis hin zur Gefährdung des Arbeitsplatzes.
Die Dringlichkeit, eine effektive Lösung zu finden, erklärt sich damit von selbst. Bevor es an die Therapie geht, sollte jedoch verstanden werden, anhand welcher Kriterien sich eine Angststörung äußert.

Zunächst: Diagnose, dann: Behandlungsmöglichkeiten

Angst ist grundsätzlich eine normale und gesunde Sache. Sowohl Tiere als auch Menschen benötigen Angst zum Überleben, da allzu große Risiken dadurch gar nicht erst eingegangen werden. Eine Angststörung kennzeichnet sich also dadurch, dass das gesunde Maß überschritten wird. Dazu gehört primär die ständige Anwesenheit eines Angstgefühls, auch in Situationen, in denen es gar keinen Anlass dazu gibt.

  • Innere Anspannung
  • Nervosität
  • Unruhe
  • Unsicherheit

sind häufige Indikatoren dafür, die oftmals auch alle zusammen auftreten. Dennoch ist es gerade am Anfang schwierig, solche Gefühle als Angstzustand zu erkennen.

Prägt sich dieser Zustand weiter aus, entstehen häufig Phobien. Diese sind zwar leicht zu identifizieren, dafür jedoch umso schwieriger zu behandeln. Es ist also wichtig, schon beim ersten Verdacht einen Arzt zu konsultieren. Denn eine Weisheit haben alle Krankheiten gemein: Je früher sie angegangen werden, desto besser. Gerade bei der Bekämpfung von Angststörungen ist die Hypnose ein naheliegendes Mittel, da sie meistens kaum körperliche Symptome aufweist, sondern alleine im Kopf stattfindet.

Die EHT: auch bei Phobien geeignet

Wie schon erwähnt, sind Phobien eine sehr spezielle Stufe der Angst. Häufig sind sie keineswegs rational begründbar und richten sich gegen fixe Objekte, Subjekte oder Situationen, ungeachtet aller Begleitumstände. Manche Phobien haben einen natürlichen Hintergrund, wie etwa die Höhenangst, in zu starkem Maße können sie das Leben dennoch zu sehr beeinflussen.

Das gilt zum Beispiel für die Flugangst: Sie macht längere Reisen unmöglich oder zu belastenden Qual; Zoophobie macht den Weg durch die Stadt zum Spießrutenlauf, da beim Anblick eines Hundes die Straßenseite gewechselt werden muss. Und diese Liste geht immer weiter; von Ansteckungsangst über Klaustrophobie bis hin zur sozialen Phobie. Die Energetische Hypnosetherapie macht dem Geist wieder bewusst, wann Angst eigentlich angebracht ist und wann nicht. Und diese Unterscheidung wirkt sich im Endeffekt maßgeblich auf das gesamte Lebensgefühl aus.

Bildernachweis: © vege – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

nahrungsergaenzung und die auswirkungen auf den körper

Wie Nahrunsergänzungen den Körper beeinflussen können

Eines jeden Menschen Leben beginnt mit der Geburt. Man ist klein, unbeholfen, von den Menschen ...

Schreibe einen Kommentar