Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Wirkung der Yamswurzel?

Wirkung der Yamswurzel?

Ursprünglich stammt die Yamswurzel aus Mittelamerika. Die indianischen Medizinmänner setzten die Wurzel für verschiedene Regulierung von verschiedenen Beschwerden rund um den weiblichen Zyklus ein. Zudem wurde die Heilpflanze auch als Mittel gegen Rheuma und Krampfbeschwerden eingesetzt. Dadurch entstand die im Volksmund bekannte Bezeichnung Kolikwurzel beziehungsweise Rheumawurzel. Die Ureinwohner aus Mittelamerika setzten die Knolle hauptsächlich in Form von Tee ein.

Eine Wurzel mit vielseitigen und wirkungsvollen Heilkräften

Die Yamswurzel ist eine mehrjährige krautige Pflanze, die im Verlauf Ihrer Lebensdauer Wurzelknollen als Überdauerungsorgane bildet. Die Größe sowie die Form der Knolle kann unterschiedlich auftreten. In freier Natur findet man die Yamswurzel vor allem in tropischen Gebieten oder in heimischen Gewächshäusern. Sie dient in der Regel als Nutzpflanze, da die Wurzeln essbar sind und zusätzlich heilende Wirkung besitzt. In der Nahrungsmittelgewinnung wird am häufigsten jene Wurzelknolle angebaut, die einerseits bis zu drei Meter lang werden kann und im Geschmack ähnlich, wie eine Esskastanie oder Süßkartoffel ist. Im Rohverzehr sind fast alle Yamsknollenarten giftig. Durch die richtige Zubereitung werden folgende körperwichtigen Stoffe freigesetzt: Das wichtige Provitamin A, eine hoher Anteil an Kalium und ausreichend Stärke.

In der Naturheilkunde häufig in Verwendung – die Yamswurzel

Die Yamswurzel enthält das sogenannte Diosgenin, welches als natürliches Progesteron bezeichnet wird. Es handelt sich hierbei um ein Gelbkörperhormon, das in der Naturheilkunde häufig eingesetzt wird. Dieses Hormon wirkt unmittelbar auf die Nebennierenrinde, in der ein Vorläuferhormon von Östrogen und Testosteron erzeugt wird. Durch dieses Vorläuferhormon wird die Yamswurzel häufig bei PMS und Wechseljahresbeschwerden eingesetzt. Die Krämpfe in der Menstruationsphase können ebenfalls deutlich gelindert werden. Umstritten ist die heilende Wirkung bei der Empfängnisverhütung sowie bei unerfüllten Kinderwünschen. Setzten Sie sich damit gründlich auseinander.

Folgende langfristige Verbesserungen Ihres Körpers können Sie durch die Einnahme der heilenden Yamswurzel erzielen:

  • die Knochendichte erhöht sich
  • Libido wird gestärkt
  • Gedächtnisleistung erhöht
  • Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen
  • Verdauungsprozess wird reguliert
  • Entwässerung
  • Anti-Aging Wirkung

Der weibliche Zyklus und die damit verbundenen Schmerzen und Krämpfen können endlich reduziert werden. Sie sollten die Wurzel allerdings in regelmäßigen Abständen zu sich nehmen. Verschiedene Möglichkeiten stehen Ihnen hierfür zur Verfügung.

Wie kann die Yamswurzel genutzt werden?

Unterleibsbeschwerden sowie Darmkoliken werden hauptsächlich durch die Einnahme als Tees gelindert. Die Zubereitung erfolgt einfach und schnell.

1 bis 2 Teelöffel der Wurzel mischen Sie mit einer Tasse heißem Wasser. Im Anschluss lassen Sie das Gemisch einige Minuten aufkochen und nochmals eine Weile ziehen. Sie können bis zu dreimal am Tag den Tee trinken. Die Wirkung entfaltet sich rasch, sodass Sie schnell erste Verbesserungen merken werden.

Bildnachweis: © Christian Pedant – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Was ist Ackerschachtelhalm?

Der Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense) ist eine Pflanzenart und gehört zur Klasse der Schachtelhalmgewächse (Equietopsida). Weitere ...