Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Diät

Diät

Frozen Yogurt kalorienarm selber machen

Frozen Yogurt wird immer beliebter und hat die großen Städte längst erobert. Die Popularität ist nicht überraschend, schließlich ist Frozen Yogurt eine kalorienarme Alternative zum Speiseeis. Doch gesunder Frozen Yoghurt kann auch ganz einfach selbstgemacht werden. Das Trend-Dessert Frozen Yogurt Frozen Yogurt ist eine Süßspeise, die an Speiseeis erinnert, aber ...

Hier mehr erfahren

Im Alltag Kalorien sparen

Kalorien sparen kann zum Sport werden .. wenn man es richtig macht. Jeder weiß, dass weniger und richtig essen und mehr Bewegung sich positiv auf die Kalorienaufnahme auswirken – und somit natürlich auch auf Gewicht und Figur. Und wem ist eine gute Figur, besonders in diesen Sommertagen, beim „Entblättern“ nicht ...

Hier mehr erfahren

Kalorienarme und kalorienreiche Lebensmittel

Von diesen Lebensmitteln können Sie praktisch soviel essen wie Sie wollen ohne zunehmen zu können. Denn diese Lebensmittel sind sehr stark kalorienarm und enthalten sogar noch viele Ballaststoffe, das heisst sie sättigen sehr gut und können damit beim abnehmen helfen. Denn die Inhaltsstoffe dieser Lebensmittel sind zudem auch noch gesund. ...

Hier mehr erfahren

Der Joghurt – das beliebteste Milchprodukt der Welt

Die Deutschen Verbraucher löffeln lieber Joghurt als Quark und den am liebsten mit Fruchtzusätzen. Der Pro Kopf-Verbrauch in Deutschland liegt bei 18,1 Kg pro Person. Zeit ihn mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, denn er ist auch Heilmittel, Glücksbringer und manchmal sogar eine Waffe. Aber nicht nur zum ...

Hier mehr erfahren

Goji Beeren Muffins selber machen

Was braucht man für die Goji Muffins? 200g Dinkelmehl 60g Haferflocken 1 TL Backpulver 1/2 Teelöffel Natron 2 Eier 180g Rohrzucker 1 Päckchen Vanillezucker 150g weiche Butter 300g saure Sahne 200g Goji-Beeren 2 Schüsseln 1 Rührgerät 1 Löffel Muffin Förmchen / Blech (Für ca. 16 Muffins) Wie macht man die ...

Hier mehr erfahren

Mango Limetten Trifle

Was ist ein Trifle? Ein Trifle ist eine Süßspeise, die ihren Herkunft in England hat. Sie besteht immer aus mehreren Schichten und zwar aus Obst, Marmelade, Kuchenbiskuit und Schlagsahne. Für Trifle (2 Personen) brauchen Sie: 1 reife Mango 1 Limette 2 Naturjoghurts (fettarm) 4 Löffelbiskuits Stevia 1 TL ungezuckertes Kakaopulver ...

Hier mehr erfahren

Gemüsepfanne / Gemüsewok

Bei einer Gemüsepfanne sind keine Grenzen gesetzt, man kann alles verwenden was einem schmeckt und es gibt vielfältige Kombinationsmöglichkeiten. Ausserhalb der jeweiligen Gemüsesaison sollte man vielleicht aber zu Tiefkühlgemüse zurückgreifen, da diese Art von Gemüse mehr Vitamine enthalten kann. Hier sind einige Vorschläge, welches Gemüse Sie in Ihren Gerichten verwenden ...

Hier mehr erfahren

Gurkensuppe

Schneiden Sie die Gurke klein. Die Gurkenstückchen in ein hohes Gefäß geben, die Hälfte der Buttermilch dazu und alles pürieren. Mit Senf, Meerrettich und Salz würzen. Restliche Buttermilch dazu geben und umrühren. Mit einem Spritzer Zitrone abschmecken und in Gläser füllen. Jedes Glas mit einem Dillstiel oder Petersilie garnieren. 1 ...

Hier mehr erfahren

Smoothie

Smoothies liegen absolut im Trend. Sie sind gesund und zugleich kalorienarm. Denn die fruchtigen Getränke werden sogar bei Diäten eingesetzt. Sie sind besonders vitaminreich und sind leicht zu verarbeiten und bieten ein Geschmackserlebnis, welches nicht mit Fruchtsäften aus den Supermärkten mithalten kann. Mit einem Pürierstab oder Mixer kann man in ...

Hier mehr erfahren

Zimt-Apfel-Joghurt

500 g Natur-Joghurt 1 großer Apfel 2 EL Zimtpulver 2 Spritzer Zitronensaft Stevia Den Apfel schälen, fein raspeln und unter den Naturjoghurt heben. Mit Zimt und Zitronensaft verrühren. Anschließend nach Belieben mit Stevia süßen, wahlweise ist auch Ahornsirup möglich.

Hier mehr erfahren

Stachelbeergrütze

Eine Nachspeise muss nicht immer zwingend süß sein um lecker zu schmecken. Ein gelungenes und zugleich kalorienarmes Dessert ist daher eine Stachelbeergrütze. Spülen Sie die Stachelbeeren ab. Das Tortengusspulver mit Wein oder Apfelsaft in einem Topf verrühren, mit Stevia süßen und aufkochen. Sobald die Flüssigkeit kocht, die Stachelbeeren zugeben. Den ...

Hier mehr erfahren

Panna Cotta Kalorienarm

Panna Cotta – das beliebte italienische Dessert bestehend aus Sahne, Zucker und Gelatine schmeckt sehr lecker, hat meistens aber nur einen Nachteil: Es ist nicht gerade kalorienarm. Aber es gibt Möglichkeiten auch eine kalorienärmere Version von Panna Cotta zumachen. Hier sind 2 Beispiele: 50 cl Light Sahne (5% Fettanteil) 1 ...

Hier mehr erfahren

Griechischer Salat

Der Griechische Bauernsalat, ein absoluter Klassiker, einfach zu machen und zugleich auch noch gesund. Griechischer Salat ist das perfekte Beispiel das Salat nicht langweilig sein muss Mit Gurken, grünem Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Oliven, Feta und Peperoni ist ein vielseitiger Salat. Paprika und Zitrone im Dressing liefern Vitamin C, und in ...

Hier mehr erfahren

Rohkost

Ein gesunder Rohkostmix klingt für viele nicht besonders spannend, liefert zugleich aber eine leckere Knabberei am Arbeitsplatz und viele wichtige Nährstoffe. Alle verwendeten Lebensmittel haben eins gemeinsam: Sie sind unverarbeitet. Rohkost ist schnell gemacht, somit zeitsparend und lecker zugleich Es gibt viele Möglichkeiten Rohkost zu sich zu nehmen und geschmacklich ...

Hier mehr erfahren

Nüsse – gesunde Snacks

Nüsse besitzen einen hohen Fettanteil, sind dafür aber sehr gesund. Die vielfältigen Schalen und Hülsenfrüchte enthalten nämlich reichlich Vitamine, Nähr- und Mineralstoffe. Dennoch sollten Nüsse in Maßen und nicht in Massen gegessen werden.  In moderaten Mengen und ungesalzen sind Nüsse aber eine Bereicherung des täglichen Speiseplans. Statistisch verzehrt jeder Deutsche ...

Hier mehr erfahren

Milchreis ohne viele Kalorien

Für eine süße Nachspeise, die zudem noch relativ sättigend ist, eignet sich Milchreis sehr gut. Die nahrhafte Speise ist relativ schnell zubereitet und kann sowohl warm als auch kalt gegessen werden. Besonders Kinder freuen sich, wenn leckerer Milchreis aufgetischt wird. Mit kleinen Tricks spart man sogar viele Kalorien und kann ...

Hier mehr erfahren

Abnehmtipps

Sie haben sich entschieden etwas an Ihrem Körper zu ändern und sind nun fest entschlossen ihr vorgegebenes Ziel nun auch zu erreichen. An Gewicht zu verlieren muss keine Qual sein. Vitalingo versucht sie hierbei zu unterstützen und gibt Ihnen einige Tipps, die Ihnen helfen sollen Ihre Vorstellungen zu verwirklichen. Treiben ...

Hier mehr erfahren

Was ist Almased?

Almased gehört zu den Formular-Diäten und ist in Apotheken und Drogerien erhältlich. Frauen und Männer benutzen Almased, um auf unkomplizierte Weise ein paar Kilogramm zu verlieren. Der Hersteller von Almased verspricht, dass das Pulver den Stoffwechsel verbessert; dies sei möglich, da natürliche Inhaltsstoffe zum Einsatz kommen, die besonders gut verwertet werden ...

Hier mehr erfahren

Leichte Wraps schnell hergestellt

kalorienarme-wraps

Wraps zählen mittlerweile zu den beliebtesten Fast-Food-Speisen. In vielen Imbissen und Schnellrestaurants werden Wraps in den unterschiedlichsten Variationen angeboten. Diese Snacks sind handlich, können unterwegs einfach verzehrt werden und haben zudem meist nur relativ wenig Fett und Kalorien. Allerdings belastet es auf Dauer ziemlich den Geldbeutel, sich in jeder Mittagspause ...

Hier mehr erfahren

Lecker und sättigend: Reiswaffeln

Knabbereien für Zwischendurch haben oft viele Kalorien. Oft hört und liest man von kalorienarmen Snacks wie Reiswaffeln; da diese in der einfachen Variante jedoch relativ geschmacklos sind, kann man sich mit pikanten Gewürzen und einigen anderen Zutaten Reiswaffeln einfach selbst herstellen. Zutaten für pikante Reiswaffeln Für leckere Reiswaffeln brauchen Sie ...

Hier mehr erfahren

Leckerer Ratatouille-Salat

Gerade wenn der Sommer sich nähert und die Grillsaison beginnt, fragt man sich oft, was man zubereiten soll, wenn man grillen und sich gleichzeitig kalorienarm ernähren will. Viele Salate oder Beilagen sind zwar häufig lecker aber leider auch fettreich. Die mediterrane Küche hingegen ist bekannt für ihre schmackhaften und gesunden ...

Hier mehr erfahren

Gesunde Gemüseküchlein

Etwas Gesundes zwischendurch, was nicht allzu viele Kalorien hat, sättigt und dennoch lecker ist, wünscht sich jeder, der auf Diät ist oder einfach nur auf seine Figur achtet. Häufig gibt es dann etwas Obst, klein geschnittene Gurke, Möhre oder Paprika. Für viele ist dies auf Dauer zu eintönig. Kleine Gemüseküchlein ...

Hier mehr erfahren

Kalorienarmes Eis

Ob es als Nachspeise oder einfach einmal zwischendurch sein soll – zu einem leckeren Eis sagt so schnell niemand Nein. Besonders reizvoll wird es dann, wann es sich um ein selbst hergestelltes und kalorienarmes Eis handelt. Gerade bei hohen Temperaturen wollen Kinder am liebsten rund um die Uhr Eis essen ...

Hier mehr erfahren

Wackelpudding ohne Kalorien

Wer kennt das nicht: Wenn man eine Diät macht, verzichtet man vor allem auf Süßes. Doch irgendwann kommt der große Heißhunger und man sucht verzweifelt in Schubläden nach versteckten Süßigkeiten. Schnell sind die Erfolge durch solche Heißhungerattacken hinfällig. Damit so etwas nicht passiert, sollte man sich ab und zu etwas ...

Hier mehr erfahren
Diäten werden hauptsächlich aus zwei Gründen angewendet. Entweder zur Gewichtsab- oder –zunahme oder zur Behandlung von Krankheiten. Umgangssprachlich wird der Begriff meist mit einer Reduktionsdiät gleichgesetzt, die zur Gewichtsabnahme dient.
 

Diätformen

 

Eine Diät ist eine spezielle Ernährung des Menschen, bei der längerfristig oder dauerhaft eine spezielle Auswahl von Nahrungsmitteln verzehrt wird.Diäten werden für eine kurzfristige Veränderung der Ernährungsform zur Gewichtsreduktion (z.B. bei Adipositas), in anderen Fällen jedoch auch zur Gewichtszunahme (z.B. bei Anorexie) oder eine längerfristige bis dauerhafte Ernährungsumstellung zur unterstützenden Behandlung einer Krankheit verwendet.

Bekannt ist auch das Fasten. Fasten bedeutet einen vorübergehenden Verzicht auf Nahrung aus religiöser oder gesundheitlicher Motivation (das Heilfasten).

Eine Diät, sei es zur Gewichtsreduktion, sei es zur unterstützenden Krankheitsbehandlung, basiert immer auf einer Verminderung oder Vermehrung des relativen Anteils eines Nahrungsbestandteils (Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Vitamine, Spurenelemente) gegenüber den anderen.

 

Reduktionsdiäten

 

Eine Reduktionsdiät zielt auf die Veränderung des Körpergewichts. Mittlerweile gibt unzählige Reduktionsdiäten, die sich in ihren Methoden teilweise erheblich voneinander unterscheiden. Nur wenige Diätformen sind wissenschaftlich überprüft. Einige Diätformen werden von der Medizin als unbewiesen oder sogar gesundheitsgefährdend angesehen.

Reduktionsdiäten sollten nur kurzzeitig, bei Extremformen nur unter ärztlicher Aufsicht, erfolgen. Ein dauerhaften Erfolg tritt nur ein, wenn der Diät eine dauerhafte Umstellung der Ernährung folgt. Diese sollte durch eine Lebensumstellung zu vollwertiger Ernährung und vermehrter körperlicher Aktivität erfolgen. Beim Rückfall in alte Ess- und Lebensgewohnheiten kommt es meist zu einem Wiederanstieg des Körpergewichts, dem sogenannten Jo-Jo-Effekt.

Die heutigen bekanntesten Diäten sind die, die auf Low-Carb, Low-Fat, Trennkost oder dem glykämischen Index basieren.

 

Diäten zur Krankheitsbehandlung (Krankenkost)

 

Abhängig von wissenschaftlich begründeten Veränderungen wechseln Diätempfehlungen häufig. Diäten zur Krankheitsbehandlung sollten in der Anfangsphase unter ärztlicher Begleitung erfolgen.

Es gibt einige Krankheiten, bei denen eine Diät die Heilung begünstigen oder den Verlauf verbessert

    • ► Adipositas – Reduktionsdiät

 

  • ► krankhaftes Untergewicht, z.B. bei Anorexie – kalorienangereicherte Ernährung

 

 

  • ► Bluthochdruck – salzreduziert

 

 

  • ► Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Zöliakie, Laktoseintoleranz, Nahrungsmittelallergie, Fruchtzuckerunverträgllichkeit)

 

 

  • ► Organerkrankungen (Leberzirrhose, fortgeschrittene Niereninsuffizienz, Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen)

 

 

  • ► Stoffwechselerkrankung (Gicht, Diabetes mellitus)

 

 

Eine Diät kann man als Heilverfahren bezeichnen. Es bedeutet eine längere Zeit, oder auch dauernd spezielle Nahrungsmittel zu essen. Eine bestimmte Aufnahme von Stoffen wird entweder reduziert, oder auch gefördert. Hier kommt es immer darauf an, welche Inhaltsstoffe die Lebensmittel haben. Die Nahrungsaufnahme wird ebenfalls reduziert. Die Einnahme von Kohlenhydrate und Fette werden verringert. Es gibt auch vegane und vegetarische Diäten.

 

Wann Diäten überhaupt einen Sinn machen

 

obst-diaetJeder sollte sich darauf einstellen, dass es einen langen Zeitraum benötigt, um Gewicht zu verlieren. Viele Wege führen bekanntlich nach Rom. Wichtig ist es vor allem, die Bewegung bei einer Diät nicht zu vergessen. Oft fühlen sich Menschen unattraktiv, wenn sie zu dick sind. Die Alarmglocken läuten meistens erst dann, wenn gesundheitliche Probleme auftauchen. Oft besteht ein erhöhtes Risiko, Diabetes zu bekommen. Aber auch Herz- und Kreislaufprobleme sind ein Warnsignal. Es gibt eigentlich nur zwei Gründe, eine Diät anzustreben. Der erste und wichtigste Grund ist die Gesundheit. Der zweite Grund ist das Aussehen.

 

Tipps für eine Diät

 

Kurze Diäten wie zum Beispiel Eierdiäten, Suppendiäten und ähnliches, bringen nicht so sehr viel. Sie sind einseitig und führen oft zu dem bekannten JoJo Effekt. Langsam abnehmen führt sehr oft zum Erfolg. Bei einer Diät ist es ratsam, die ganze Familie mit ein zu beziehen. Denn es ist auf Dauer anstrengend einmal für sich selber zu kochen und dann noch für die Familie. Es ist sinnvoll, ein bisschen weniger zu essen, als sie es sonst tun, dann gehen schon einige Kilos verloren. Eine gesunde Ernährung mit viel Gemüse und natürlich auch Obst, bringt auf Dauer auch der Familie mehr Gesundheit. Ganz wichtig ist, viel zu trinken. Dadurch wird der Körper entschlackt und gereinigt. Am besten ist hier das natürliche Mineralwasser. Eine halbe Stunde vor der Mahlzeit ein Glas warmes Wasser trinken, um das Hungergefühl zu dämpfen.

Bildnachweis: Beschreibungsbild: © TristanBM – Fotolia.com
Beschreibungsbild: © fovito – Fotolia.com