Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Diät / Frozen Yogurt kalorienarm selber machen

Frozen Yogurt kalorienarm selber machen

Frozen Yogurt wird immer beliebter und hat die großen Städte längst erobert. Die Popularität ist nicht überraschend, schließlich ist Frozen Yogurt eine kalorienarme Alternative zum Speiseeis. Doch gesunder Frozen Yoghurt kann auch ganz einfach selbstgemacht werden.

Das Trend-Dessert Frozen Yogurt

Frozen Yogurt ist eine Süßspeise, die an Speiseeis erinnert, aber als Basis Joghurt und Milch enthält. Die Creme wird mit verschiedenen Zusätzen angerührt und gefroren, mit einem Löffel wird sie im Becher serviert. Der Trend zum Frozen Yogurt stammt aus den USA, vor allem Prominente zeigten sich häufig mit Frozen Yogurt auf der Straße. Der Grund hierfür liegt im niedrigen Kaloriengehalt des Desserts, auf 100 Gramm kommen je nach Sorte zwischen 100 und 170 Kalorien. Besonders gering ist der Fettgehalt, er liegt in der Regel unter 1,5%. Zusätzlich enthält Frozen Yogurt viel Calcium und probiotische Kulturen, die sich positiv auf den Stoffwechsel auswirken.

Natürlich kann weniger Zucker verwendet werden, dies kann jeder selbst ausprobieren!

Welche Zutaten werden benötigt?

  • 500ml Magermilchjoghurt
  • 100ml Sahne
  • 70g Zucker
  • 1/2 TL Vanillieextrakt
  • 2 Eiweiß

Zubereitung:

  1. Den Magermilchjoghurt abtropfen lassen. Am besten ein Küchentuch in ein Sieb legen, den Joghurt reinkippen, das Ganze über einen Topf zum Auffangen des Wassers und oben mit Klarsichtfolie abdecken und mit einem Teller beschweren. Mindestens fünf Stunden stehen lassen, tendenziell sogar länger. Das abgetropfte Wasser kann entsorgt werden.
  2. Den Zucker und das Vanilleextrakt in die Sahne einrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat
  3. Die Sahne mit dem Joghurt vermengen.
  4. Beide Eiweiße aufschlagen und unter die Joghurtmasse heben.
  5. Die fertige Masse in die Eismaschine geben oder einfrieren.

Tipp:

Der Zuckeranteil kann je nach Geschmack variiert werden. Auch Stevia kann anstelle dessen zum Einsatz kommen, was die Kalorienzahl nochmal stark reduziert. Zudem kann man die Sahne auch durch (fettarme) ersetzen. Auch hier spart man wieder viele Kalorien.

Kalorienarme Alternative zum Speiseeis

Durch seinen gefrorenen Zustand erinnert Frozen Yogurt an Speiseeis, in seiner Form liegt auch ein Vergleich zu Softeis nahe. Doch Frozen Yogurt besitzt deutlich weniger Kalorien und viel weniger Fett als gewöhnliches Speiseeis. Für die Herstellung von Speiseeis werden als Basis Wasser, Milch, Zucker und Sahne verwendet, je nach Sorte kann das Eis auch ein Eigelb enthalten. Durch die Sahne erhält das Speiseeis seine cremige Konsistenz, aber auch seine Kalorien. In Abhängigkeit von der gewählten Sorte können 100 Gramm Speiseeis zwischen 80 und 250 Kalorien enthalten, eine durchschnittlich große Kugel wiegt dabei etwa 60 Gramm.

Frozen Yogurt selber machen

Fertig gekaufter Frozen Yogurt besitzt häufig einen recht hohen Kaloriengehalt, weil er viel Zucker enthält, um wie Speiseeis zu schmecken. Dabei ist es gar nicht schwer, das leckere Speiseeis selber zu machen. Hierfür wird einfach Yoghurt mit etwas Zucker und Zusätzen nach Wahl abgeschmeckt, für eine schlanke Linie werden frische Früchte gewählt. In einer Schale wird die Mischung in das Gefrierfach gestellt und sollte alle zwei Stunden umgerührt werden. Ist die cremige Konsistenz von Frozen Yogurt nach sechs bis acht Stunden erreicht, kann das selbstgemachte Dessert genossen werden.

Tipps für einen geringen Kaloriengehalt

Wer Frozen Yogurt selber macht, kann mit wenigen Tipps noch mehr Kalorien einsparen. Neben der Wahl von frischen und gesunden Früchten als Zusatz kann besonders bei der Zugabe von Zucker gespart werden. Wer den Geschmack von Naturjoghurt mag, kommt vielleicht ganz ohne Zucker aus, ansonsten ist er sparsam zu dosieren. Statt Zucker kann auch Süßstoff verwendet werden, um weitere Kalorien einzusparen. Ein zusätzlicher Tipp ist die Verwendung von Magerjoghurt als Basis für das Dessert, der einen sehr niedrigen Kalorien- und Fettgehalt aufweist.

Zusätze im Frozen Yogurt

Nicht nur beim Verzehr von Speiseeis, auch bei Frozen Yogurt wird eine Sorte gewählt. Dem Joghurt können dabei verschiedene Zusätze untergerührt werden, auch das Überstreuen mit Zusätzen ist üblich. Doch mit Schokoladensoße oder Kekskrümeln gelangen auch viele Kalorien in die Nachspeise. Wer gesund und kalorienarm naschen möchte, wählt frische Früchte als Zusatz zum Frozen Yogurt. Beliebte fruchtige Zusätze sind Erdbeeren, Himbeeren, Cranberries oder Bananen, aber auch Wassermelone, Ananas oder Kiwis sind eine schmackhafte Kombination.

Bildnachweis:

Artikelbild © stockcreations – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Goji Beeren Muffins selber machen

Was braucht man für die Goji Muffins? 200g Dinkelmehl 60g Haferflocken 1 TL Backpulver 1/2 ...