Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Diät / Im Alltag Kalorien sparen

Im Alltag Kalorien sparen

Kalorien sparen kann zum Sport werden .. wenn man es richtig macht. Jeder weiß, dass weniger und richtig essen und mehr Bewegung sich positiv auf die Kalorienaufnahme auswirken – und somit natürlich auch auf Gewicht und Figur. Und wem ist eine gute Figur, besonders in diesen Sommertagen, beim „Entblättern“ nicht wichtig? Also, wir setzen auf Kaloriensparen: Um uns wohler zu fühlen, um gut auszusehen und um in erster Linie unserer Gesundheit etwas Gutes zu tun!

Also, los geht’s!

Was steht heute auf dem Speiseplan?

Frühstück:

Nun, ein gutes Frühstück zum Start in den Tag muss sein. Hier muss schon etwas abgespeckt werden: Keine Croissants mit Butter, keine weißen Brötchen, auch auf Rührei sollte man verzichten, dafür darf es dann aber viel Obst, Magerjoghurt, Müsli und Schwarzbrot sein. Werden reichlich Ballaststoffe zu sich genommen, bleibt man länger satt und beugt einer Heißhungerattacke vor. Als Getränk ist ein ungesüsster Tee zum Kaloriensparen sinnvoller als ein – oder sogar zwei – Milchkaffee.

Mittag:

Kartoffelauflauf oder Pasta zum Mittag und zum Nachmittagskaffee Apfel-Vanilletorte? Kein Kalorien-problem – wenn die zu diesen Rezepten in Mengen benötigte Sahne durch 1,5 %ige Milch ersetzt wird. Wer mag, kann die Mittagsmahlzeit auf einem kleinen Teller anrichten, der dann schon „optisch gut gefüllt“ ist. Auch sollten Töpfe und Schüsseln nicht unbedingt in Sichtweite stehen – sie verführen zum „Nachschlag“. Der Kaffee oder Espresso zum Kuchen wird natürlich schwarz, also ohne Milch und Zucker, zu sich genommen.

Abendbrot:

Vielleicht Bratkartoffeln mit Speck und Spiegeleiern? Lecker, aber spart uns keine Kalorien! Ein Ruccola-Salat mit gesundem Olivenöl-Balsamico-Dressing, gekochten Eischeiben und vielleicht etwas gebratenem Hähnchenbrustfilet wäre ähnlich schmackhaft, jedoch bekömmlicher am Abend und kaloriensparend. Und wo wird gegessen? Um Kalorien zu reduzieren mit Sicherheit nicht vor dem Fernsehgerät! Mit Probanden einer Universitätsstudie wurde festgestellt, dass Essen vor dem Fernseher mit ca. 300 Kalorien mehr belastet. Wenn es dann noch unbedingt Chips sein müssen: Bitte nicht aus der Tüte essen! Eine zu große Versuchung, die Tüte auf einmal zu leeren. Am besten vielleicht 15 Kartoffelchips in ein kleines Gefäß geben und diese bewusst genießen. Damit spart man bei einer 175-Gramm-Tüte ca. 800 Kalorien. Und dann noch: Nicht zu spät ins Bett gehen – denn zahlreiche Studien belegen, dass viel Schlaf vor Übergewicht schützt.
Und noch etwas, um noch mehr Kalorien einzusparen: Immer mit Einkaufszettel in den Supermarkt oder Bio-Laden und nie hungrig zum Einkaufen gehen.

Heute schon bewegt?

Crash- oder radikale Diäten gar nicht erst ins Auge fassen! Einfach bewegen!

Um ungefähr ein Pfund zu verlieren, muss man etwa 3.500 Kilokalorien weniger wöchentlich, d.h. 500 Kalorien pro Tag zu sich nehmen, als man verbraucht. Einen großen Teil davon kann man durch Sport, Spaziergänge, gezielte Bewegungen ausgleichen. Bringt man einfach mehr Bewegung in den Alltag und besinnt sich auf einen körperlich aktiven Lebensstil, bekommt man auch seine Kalorienzufuhr in den Griff. Statt des Autos – wenn möglich – das Fahrrad nehmen, auch bei drei oder vier Etagen die Treppen steigen und nicht den Aufzug benutzen! Wem abends die „Runde um den Block“ zu eintönig ist, kann seinen „Bewegungshorizont“ erweitern und etwas schneller seine Runden im nächsten Park drehen oder um noch mehr zu sehen und schneller vom Fleck zu kommen: Radfahren kann man nie genug.

Die wöchentliche Schwimmstunde ist fest eingeplant? Eine oder zwei weitere in der Woche würden natürlich noch mehr Kalorien verbrennen lassen – besonders im Sommer locken Seen, Flüsse und Freibäder.

Ein bisschen „Herumzappeln“ verbrennt auch Kalorien: z. b. bei der Hausarbeit (bügeln, kochen o.ä.),
oder am Schreibtisch mit den Füßen wippen, beim Telefonieren durch den Raum gehen – wer ausreichend in Bewegung ist verbrennt täglich bis zu 350 Kalorien mehr als jemand, der bei allen Tätigkeiten sitzt. Bei allen diesen vielen Bewegungen: noch mehr trinken! Aber Vorsicht: Ca. 20 Prozent der täglichen Kalorien befinden sich in Getränken. 1,5 Liter am Tag mindestens sollten in Form von ungesüßten Tees oder Wasser zu sich genommen werden. Alles andere wie Milch und auch Saft zählt als Lebensmittel, damit eben als Gemüse- oder auch Obstportion, ebenso Smoothies, die eher als Dessert zu sehen sind.

Einfach richtig essen, immer bewegen und viel trinken – so klappt das Kaloriensparen!

Artikelbild: © Ruslan Solntsev – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Goji Beeren Muffins selber machen

Was braucht man für die Goji Muffins? 200g Dinkelmehl 60g Haferflocken 1 TL Backpulver 1/2 ...