Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Ernährung / Ernährungsmedizin

Ernährungsmedizin

In allen alten Kulturen wurden zunächst Nahrungsmittel bei der Behandlung von Kranken verwendet. Sei erkannten, dass Lebensmittel, Kräuter uvm Auswirkungen auf den Menschen haben und gaben dieses Wissen an Ihre Nachkommen weiter.

So konnten zu frühen Zeiten die Wirkung einiger Lebensmittel nachgewiesen werden. Wie Beispielsweise, dass Kürbiskerne gut für die Prostata sind, wie bereits schon von Kräuterheilkundigen im Mittelalter erkannt wurde.

Aber nicht immer können Wirkungen erkannt/ festgestellt werden. Da die Gesundheit und zugleich auch Krankheiten des Menschen von verschiedensten Faktoren abhängig sind, ist es schwer zu beweisen, dass eine bestimmte Form der Ernährung schützt oder sogar heilt.

Festhalten lässt sich aber, die Art der Ernährung hat Auswirkungen auf unser Wohlbefinden. Bei der Ernährungsmedizin fließen die Bereiche der Pathophysiologie und Physiologie im Bereich der Ernährung mit ein. Diese Erkenntnisse werden dann zur Heilung, zur Prävention, Linderung von vielen Krankheiten eingesetzt. Zu der Anamnese in diesem Bereich gehören nicht nur körperliche Untersuchungen, sondern auch die Feststellung der Ernährungsgewohnheiten des Patienten. Dadurch kann wiederum ein sogenanntes Risikoprofil erstellt werden beispielsweise unter Berücksichtigung von Mangelernährung, Über- oder Untergewicht.

Das macht wiederum deutlich, dass viele Krankheiten durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung positiv beeinflusst werden können. Natürlich ist es nicht immer einfach alle Vitamine und Mineralstoffe die der Körper benötigt durch das Essen zuzuführen. Daher werden Nahrungsergänzungsmittel immer wichtiger, denn sie können dieses Defizit bestens ausgleichen.

Nahrungsergänzungsmittel für die Schwangerschaft und Co

Vor und während der Schwangerschaft empfiehlt sich so zum Beispiel die Versorgung mit

  • Folsäure
  • Vitamin C
  • Zink

Das schützt den Körper vor grippalen Infekten. Das Sonnenbrandrisiko wird wiederum durch eine ACE-Kombination gesenkt, welches einen effektiven Schutz gegen freie Radikale gewährleistet. Fahle oder trockene Haut und brüchige Nägel können auch durch einen Mangel entstehen. Daher kann ein Nahrungsergänzungsmittel in diesem Fall eine gute Alternative sein, um diesen Mangel zu beheben oder vorzubeugen. Natürlich sollte man sich vorher gründlich durch einen Arztbesuch durchchecken lassen, um ernste Ekrankungen ausschließen zu können. Zudem ist die richtige Dosierung eines Präparats immer wichtig, denn es gibt einige Vitamine und Mineralien, bei denen eine Überdosierung den gegenteiligen Effekt haben kann. Daher sollte man sich vor der Einnahme immer gründlich informieren, wie das Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden darf, um Fehleinnahmen zu verhindern.

Bildernachweis: Titelbild © babimu – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Pestizide-Lebensmittel

Wie kann ich Pestizide in der täglichen Ernährung vermeiden?

Unser Körper wird täglich durch die Umwelt auch die Lebensmittel mit Pestiziden vergiftet. Sicherlich kann ...