Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Ernährung / Reishi zur Entgiftung

Reishi zur Entgiftung

Reishi ist ein Heilpilz, der über eine besonders lange Tradition verfügt. Er ist auch unter den Namen Jong Si, Ling Zhi oder auch glänzender Lackporling bekannt. Ling Zhi kann man mit „Göttlicher Pilz der Unstebrlichkeit“, „Kraut mit spiritueller Macht“ oder auch „Geistpflanze“ übersetzen. Zurückführen sind diese Beschreibung auf die heilenden Wirkungen des Pilzes, auf die später noch detaillierter eingeangen wird. Iwan China wurde dieser Pilz schon seit mehreren Jahrtausenden angewendet, um Krankheiten zu lindern und die Gesundheit zu fördern. Damit gehört er zu den ältesten Heilplilzen die in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet werden.

Beschreibung

Der Reishi Pilz besitzt eine außerordentlich glänzende Oberfläche. Aus diesem Grund passt der deutsche Name „glänzender Lackporling“. Er besitzt einen 5-20 cm hohen Hut, welcher ungefähr 1-3 cm dick wird. Der Fruchtkörper ist gelblich. Die Farbe ändert sich im Lufe der Zeit und wird rötlich bis rötlich braun. Der Rand des Pilzes ist weiß und der Stiel weist eine rotbraune bis schwarze Farbe auf.

Nach einer Trocknung verschrumpeln die meisten Pilze. Ganz anders ist die Auswirkung der Trocknung auf den Reishi Pilz. Der Ling Zhi Pilz behält seine ursprüngliche Form, doch die äußerlich verhärtet der Pilz sich. Der Geschmack des Pilzes wird als bitter beschrieben.

Reishi Wirkung

Der Reishi Pilz hat vielerlei positive Wirkungen auf den Körper und wir gegen zahlreiche Leiden verwendet. Aufgrund der zahlreichen positiven Eigenschaften ist der Pilz an 120. Stelle der beliebtesten Heilkräuter.
Zu diesen gehören unter anderem:

  • Herzbeschwerden
  • Krebs
  • Leberkrankheiten
  • Rheuma
  • Nervosität
  • Magenerkrankungen

Außerdem besagt die traditionnelle chinesische Medizin, dass der Pilz  das Immunsystem stärken, bei Bluthochdruck, Allergien und stham helfen, aber zugleich auch bei Bronchitis , Schlaflosigkeit, Regelbeschwerden und Migräne helfen soll. Dies sind allerdings immer noch nur ein Bruchteil der angepriesenen Wirkungen.

Inhaltsstoffe von Reishi

InhaltsstoffWirkung
Beta-D-Glucantumorhemmend
Beta D Glucan D 6Förderung des Zellstoffwechsels und der Proteinsynthese
AdenosinVerhinderung des Verklumpen von Blutplättchen, beruhigt und entspannt die Muskeln
Ling Zhi 8immunstärkend
Ganodosteronleberschützend
Ganodermadiolblutdrucksenkend
GL-1tumorhemmend, immunstärkend

Anti-Aging mit Heilpilzen

Neumodisch könnte man sagen, dass Reishi ein Anti-Aging-Mittel ist; in Fern-Ost hingegen ist er als „Pilz des langen Lebens“ bekannt. Seinen positiven Einfluss auf die Funktionen des Körpers erreicht er dadurch, dass er die Sauerstoffaufnahme des Blutes in der Regel erhöht. Dadurch erhalten Organe und Gewebe mehr Sauerstoff und können mehr leisten. Man fühlt sich fitter und entspannter.

Ist das Blut gut mit Sauerstoff gesättigt, wird das Herz gleichzeitig entlastet. Wäre zu wenig vorhanden, müsste das Herz vermehrt schlagen, damit die Organe und vor allem das Gehirn mit Sauerstoff versorgt werden. Doch nicht nur indirekt profitiert das Herz von Reishi – auch bei Erkrankungen dieses wichtigen Organs kann es helfen. Da die Lunge direkt über einen eigenen Blutkreislauf mit dem Herzen verbunden ist, können zudem Krankheiten wie Bronchitis oder Asthma mit Heilpilzen behandelt werden.

Entzündungen behandeln

Chronische Erkrankungen gehen häufig mit einer Steigerung der Entzündungswerte im Blut einher. Hier kommt der wichtige Heilpilz ebenfalls oft zur Anwendung. Dies ist zum Beispiel häufig bei rheumatischen Erkrankungen oder Krebs der Fall. Aber auch bei Entzündungen, die lokal an einzelnen Gelenken oder im Magen-Darm-Trakt stattfinden, kann Reishi Linderung verschaffen.

Das Organ, das eine herausragende Stellung im Stoffwechsel hat, ist die Leber. Ohne die Leber kann keine Entgiftung stattfinden und es bildet sich giftiges Ammoniak, das im Übermaß in Verwirrtheit, Halluzinationen, Koma oder sogar dem Tod endet. Sieht man ein Foto von Reishi, scheint die glänzende Mitte an das Organ Leber zu erinnern. Bei einer Schwäche oder Entzündung der Leber kann der Arzt den Heilpilz verschreiben, um die Beschwerden zu verringern. Da auch Müdigkeit oder Kopfschmerzen auf Störungen der Leber hindeuten können, können auch diese Symptome mit Reishi behandelt werden.

Artikelbild: yaisirichai – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Pestizide-Lebensmittel

Wie kann ich Pestizide in der täglichen Ernährung vermeiden?

Unser Körper wird täglich durch die Umwelt auch die Lebensmittel mit Pestiziden vergiftet. Sicherlich kann ...