Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Ernährung / Saisontabelle für Früchte

Saisontabelle für Früchte

In dieser Tabelle können Sie auf einen Blick erkennen, wann welche Früchte sich ursprünglich in ihrer Hauptsaison befinden und somit die beste Qualität liefern.
saisonfruechte

Durian

Die Durian ist die kopf- bis kokosnussgroße Frucht des Durianbaumes, der in Südostasiens zu finden ist. Die Durian Frucht wird auch gerne Stinkefrucht genannt aufgrund ihres ungewöhnlichen Geruches. Eine reife Durian Frucht ist an der gelb-grünen Farbe zu erkennen. Sie besitzt eine harte, holzartige Schale, welche mit Stacheln versehen ist. Sehr dicke Wände innerhalb der Frucht teilen diese in 5-6 gleich große Kammern auf, in denen sich die Samen befinden. Das Fruchtfleisch ist weiß bis gelblich. Der Geschmack wir gleichgesetzt mit Walnuß und Vanille, wobei er im Abgang leicht zwiebelartig sein soll.

Jackfrucht

Die Jackfrucht gehört zum Jackfruchtbaum, aus der Familie der Maulbeergewächse. Die Heimat des Baumes ist Indien. Die Jackfrucht wächst direkt am Baumstamm. Die reifen Früchte haben eine gelblich-braune Schale. Die Schale ist sehr hart und scheint aus lauter kleinen Noppen zu bestehen. Die Jackfrüchte können bis zu 100cm groß sein und bis zu 15kg wiegen. Das Fruchtfleisch der Jackfrucht ist fest und gelb. Beim Verzehr der Früchte sollte man sich auf sehr klebrige Hände einstellen, doch das Fruchtfleisch ist sehr süß und schmeckt sehr gut. Die Jackfrucht hat sehr viele Samenkerne eingeschlossen. Diese haben einen Geschmack nach Kastanien.

Kaki

Zu den Ebenholzgewächsen gehört der Kakibaum mit der tomatenähnlichen Kaki als Frucht. Nicht nur in der Form sondern auch in der orangenen Farbe ähneln diese Früchte einer Tomate. In ihrer asiatischen Heimat wird diese Frucht auch als „chinesische Pflaume“ bezeichnet. Die Schale ist sehr glatt. Je reifer die Kaki ist, um so weicher wird das Fruchtfleisch. Das Fruchtfleisch besitzt die gleiche Farbe wie die Schale, nur ein wenig heller. Die unreifen Früchte besitzen einen sehr hohen Tanningehalt, weshalb die Früchte selbst einen etwas strengeren Geschmack haben. Diese herbe Note geht jedoch mit der zunehmenden Reife verloren. Insgesamt ist die Kaki mit ihren Inhaltsstoffen eine sehr interessante Frucht. Die Schale der Kaki kann mit verzehrt werden.

Cherimoya

Die Cherimoya ist ein Annonengewächs, welches ursprünglich aus Südamerika stammt. Es handelt sich hierbei um einen kleinen Baum oder Strauch, der nicht höher als 9m wird. Die Fruchtform erinnert an ein Herz und wird nicht größer als 20cm. Die Schale der Cherimoya ist grünlich und kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Das weiße Fruchtfleisch enthält sehr viel Saft und schmeckt aromatisch, mit einer leicht säuerlichen Note. Die Cherimoya wird sehr häufig in der Küche verwendet. Die Finger sollte man von den vielen Samen lassen, da diese giftig sind und nicht zum Verzehr geeignet sind.

Loquat

Loquat oder Japanische Wollmispel gehört zu den Kernobstgewächsen. Sie wird in China und Japan kultiviert. Die 5cm großen Früchte sehen aus wie Pflaumen. Die sehr dünne, gelbliche Schale hat ganz feine Haare und kann leicht von der Frucht abgezogen werden. Die Loquat besitzen gelbliches bis orangenes Fruchtfleisch, welches durch den süßsauren Geschmack sehr erfrischend schmeckt. Jedoch sollten nur reife Früchte verzehrt werden, denn unreife Loquat sind sehr sauer. Die Reife ist anhand von kleinen Flecken auf der Schale zu erkennen. Bis zu 10 harte Samen sind in der Loquat zu finden, die gut zur Vermehrung verwendet werden können.

Bildnachweis: Titelbild © Liddy Hansdottir – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Pestizide-Lebensmittel

Wie kann ich Pestizide in der täglichen Ernährung vermeiden?

Unser Körper wird täglich durch die Umwelt auch die Lebensmittel mit Pestiziden vergiftet. Sicherlich kann ...