Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Experten / Boris Lauser

Boris Lauser

Boris Lauser ist Chefkoch, betreibt einen Dinner Club in Berlin, veranstaltet also Dinner Events in bei sich zu Hause oder in ausgewählten Locations und ist einer der bekanntesten Köche im Bereich veganer Rohkost. Darüber hinaus gibt er weltweit stattfindende Kochseminare und brachte sogar ein Buch auf den Markt namens: „Go raw – be alive!: So schmeckt gesund.

Interessanterweise hatte Boris Lausers vorherige Ausbildung recht wenig mit Rohkost zu tun. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen und schloss seinen Master in Computer Science ab. Wie es zu diesem extremen Berufswechsel kam und was Rohkost so gesund macht verrät und Boris Lauser in einem ausführlichem Interview.

Wir bedanken uns herzlichst bei Boris Lauser für das Interview.

vitalingo: Sie sind Rohkost Koch in Berlin – Was genau versteht man überhaupt unter dem Begriff Rohkost?

Boris Lauser: Rohkost bezeichnet man eigentlich noch besser und treffender als Vitalkost, denn nicht alles roh ist gut und sollte roh verzehrt werden. Es geht um frische Kost, Gemüse, Blattgrün, Obst, Nüsse und Samen, Seealgen, kaltgepresste Öle, generell alles unverarbeitet, unraffiniert, und naturbelassen. Diese Lebensmittel werden so weit verarbeitet, dass sie keine Nährstoffe und Enzyme verlieren, also die volle Vitalkraft erhalten.

Dabei wird nicht über ca. 42 Grad erhitzt, da ab dieser Temperatur Nährstoffe und Enzyme verloren gehen. Samen, Nüsse und Getreide müssen aber gekeimt werden, um die Nährstoffe zu aktivieren und sie verdaulich zu machen, Fermentation hilft, weitere Vitamine und Nährstoffe zu erschliessen, durch gesunde Bakterienkulturen, wie im klassischen Fall von Sauerkraut.

Erst das Mixen im Hochleistungsmixer macht das Antioxidanz Lycopen in der Tomate zugänglich für den Körper, was normal nur beim Kochen zugänglich wird, wobei dann aber viele andere wichtige Vitamine und die Enzyme kaputt gehen. Es geht also im Grunde um die Maximierung von Nährstoffen, und eine hoch energetisierende Ernährungsweise, welche komplett auf Auszugsprodukte, chemische Zusätze und hochindustrielle Verarbeitung verzichtet.

balive-rohkost

vitalingo: Wie sind Sie dazu gekommen Rohkost Koch zu werden bzw. ernähren Sie sich auch selbst ausschließlich von Rohkost, denn zunächst haben Sie Wirtschaftsingenieurwesen studiert und anschließend noch Computer Science?

Boris Lauser: Ich habe mich schon seit Kindheit mit Ernährung beschäftigt. Als Kind habe ich Nutella und Golden Toast verschlungen und war dick. Als ich mit 16 dann 1 Jahr FDH gemacht habe und zuckerfrei gelebt habe, wurde mir die Zuckersucht und dadurch auch andere Nahrungsmittelabhängigkeiten seht bewusst. Mein Studium zum Wirtschaftingenieur habe ich mit einem Master in Computer Science in den USA ergänzt. Dort fiel mir ein Buch “Eat Drink & be healthy” in die Hand, was die Ernährungspyramide revolutioniert hat.

Hier waren in der Basis Gemüse, Obst und Vollwert Getreide und Samen. Auszugsmehle, Zucker etc. waren tabu und tierische Produkte waren mit minimalem Anteil an der Spitze der Pyramide angesiedelt.Das hat gut mit meinem Gefühl gepasst und danach habe ich bewusst meine Ernährung immer weiter in diese Richtung umgestellt.

Gearbeitet habe ich dann als Information Management Expert für die Food and Agriculture Organisation of the United Nations in Rom, wo ich zum begeisterten Foodie geworden bin, Bauernmärkte für mich entdeckt habe und durch meine Freunde und Bekannten und Organisationen wie Slow Food immer mehr auf Qualität und auch den vegetarischen Lebensstil aufmerksam geworden bin.

Als ich dann in San Francisco auf einer Geschäftsreise im Raw Food Cafe Gratitude einen roh-veganen Cheesecake und einen Ice Cream Shake, alles ohne Industriezucker, Weissmehl oder anderen schlechten Produkten , die ich vermeide, war mir klar: DAS ist mein Traum Cafe und das will ich selbst so aufmachen.

vitalingo: Merken Sie Unterschiede durch die Ernährungsumstellung, fühlen Sie sich fitter, gesünder oder allgemein vitaler?

Boris Lauser: Alles. Da ich mich natürlich schon lange Jahre vorher sehr gesundheitsbewusst ernährt habe, kann ich nicht von dem so enormen Vitalgewinn berichten, der anderen passiert, welche auf Rohkost umsteigen. Aber alle meine anderen Gesundheitsprobleme (STARKE Allergien, Hautprobleme, chronische Kopfschmerzen, etc. ) sind verschwunden oder so gut unter Kontrolle, dass meine Lebensqualität so viel verbessert!

spring_plate

vitalingo: Demnächst haben Sie ein Roh Dinner Abend mit Surdham Göb einem weiteren Interviewpartner von uns – Wie kam es denn zu der Zusammenarbeit?

Boris Lauser: Oh, wir haben einen gemeinsamen Bekannten in Berlin und der meinte dann, dass Surdham, so wie ich auch oft auch Bali ist, dann haben wir uns geschrieben und als Surdham in Berlin war kurz getroffen und sofort ins Herz geschlossen. Auch ein Mensch mit Leidenschaft und Passion, der einfach macht , was er liebt, toll!

vitalingo: Wie man lesen konnte sind Sie nicht nur in Berlin als Koch unterwegs, sondern sogar auf Bali. Wie kam es zu der Verbindung nach Bali?

Boris Lauser: Als ich meine Ausbildung in den USA absolviert hatte, habe ich kurz darauf von einem Yoga Lehrer Training Radiantly Alive in Bali erfahren, wo auch mein Leherer Dr. Gabriel Cousens Vorträge gehalten hat, und welches 1-monatige Ausbildungen nur mit Gourmet Raw Food Catering anbietet.

Ich habe dann dort 2 Mal als Sous Chef in der Küche gearbeitet und ein drittes Mal ein parallel zum Yogalehrer Training laufendes Raw Chef Training geleitet. Daraus ist dann im Jahr darauf mein eigenes Raw Food Retreat in Bali entstanden, welches ich gerade zum 4. Mal im schönen magischen Norden der Insel abgehalten habe.

vitalingo: Nun gibt es häufig den Vorwurf, dass es bei einer Rohkost oder vegetarischen Ernährung zu Mangelerscheinungen kommen kann, da bspw. bestimmte Proteine oder Vitamine nicht in ausreichender Form aufgenommen werden können. Was halten Sie von der Aussage?

boris-lauser

Das habe ich teilweise oben schon beantwortet: Sprossen und keimen sowie fermentieren, mixen und pürieren sind auch Zubereitungen, welche die Nahrung für uns zugänglicher machen.

Wichtig ist natürlich die richtige Zusammensetzung und das bedeutet, enorm viel grünes zu sich zu nehmen durch grüne Säfte und Smoothies, Salate, Weizengrass und auch grüne Pulver. Das Hippocrates Health Institute in Florida, The Tree of Life in Arizona oder die Gerson Klinik sind bekannte Vorreiter und haben erstaunlichste Ergebnisse mit einer chlorophyl – reichen Ernährung.

vitalingo: Was sind Ihrer Meinung nach 3 Vorteile von einer Rohkosternährung?

Boris Lauser: Idealgewicht und verbesserte Körperflexibilität – Energiegewinn und mehr Klarheit – Verschwinden oder Linderung von Allergien und allen Hautproblemen.

vitalingo: Gibt es bestimmte Gruppen, bei denen Sie von einer Rohkosternährung eher abraten würden bzw. von einer ausschließlichen Rohkosternährung?

Boris Lauser: Menschen, welche bereits Krankheitsbilder mit starken Verdauungsstörungen und schwacher Magensäure haben, sollten ärztlichen Rat zu Hilfe ziehen und eine Umstellung nur zusammen mit erfahrenen Rohkost-affinen Ärzten machen. Menschen, welche wie ich der ayurvedischen Vata Konstitution entsprechen, haben bereits eine hohe Basisenergie und sind generell eher ungeerdet.

Rohkosternährung ist hoch-energetisch, d.h. sie erhöht auch die Körperfrequenz und dadurch kann es bei 100% Rohkost Ernährung bei mir z.b. auch zu intensiv werden, d.h. der Körper wird dann so sensibel dass es schwieriger wird, sich in der Stadt und er ‘normalen’ Zivilisation aufzuhalten. Bei den meisten ist eine 50-80% Rohkosternährung am meisten von Vorteil.

vitalingo: Was ist denn Ihr persönliches Lieblingsgericht, wenn Sie denn eins haben?

Boris Lauser: Spaghetti Bolognese aus Zucchini Spaghetti mit einer Bolognese Sosse aus Hack von Kürbis- und Sonnenblumenkernen und schwarzen Oliven. Die geht schneller als Miracoli, ist super gesund und schmeckt sogar Kindern. Ich unterrichte es in jedem Kurs und es ist ein perfektes Einsteiger Gericht.

vitalingo: Wenn jemand seine Ernährung umstellen möchte und sich für Rohkost entscheidet, hätten Sie ein paar Einsteigertipps für denjenigen?

Boris Lauser: Langsam anfangen, immer mehr Gemüse und frisches Obst in den Nahrungsplan zu integrieren. Schrittweise auf Weissmehl, Weisszucker, andere Auszugsmehlprodukte und hochverarbeitete Milchprodukte zu verzichten. Hochindustrielle Fertignahrung wenn möglich komplett verbannen.

Dann langsam mit grünen Smoothie und grünen Säften anfangen, das Verdauungssystem an den erhöhten Konsum von Faserstoffen zu gewöhnen. Probiotika und fermentierte Lebensmittel wie frisches (NICHT gekochtes oder Dosen-) Sauerkraut sanieren die Darmflora und helfen ebenfalls bei der Umstellung. Salate zu jeder Mahlzeit und schrittweise deren Dosis erhöhen und dadurch andere Beilagen und vor allem Fleisch und Mehlspeisen reduzieren.

vitalingo: Sie haben auch ein Buch veröffentlicht namens „Go raw – be alive!: So schmeckt gesund“ – Was kann der Leser von diesem Buch erwarten?

boris-lauser-buch

Boris Lauser: Der Leser findet hier einen super Einstieg in die Rohkost. Er findet alle Informationen , welche für einen fundierten Einstieg wichtig sind und viele wichtige Basisrezepte, die sich mit jeder Ernährungsform kombinieren lassen und somit den Einstieg ermöglichen. Es ist allerdings auch ein Buch, welches, wenn man wirklich darauf eingeht ein wenig Zeit und “Wirklich Wollen” voraussetzt, d.h. der Leser sollte gewillt sein, sich mit der neuen Ernährungsform auseinanderzusetzen und die Konzepte lernen wollen.Auch für den schon fortgeschrittenen Rohkost Esser gibt es viele weitere Anregungen und Techniken, welche bisher in Büchern so noch nie behandelt wurden. Es ist also ein richtig schönes Allrounder Buch, welches wirklich allen Ansprüchen gerecht wird. Bestellen kann man es z.B. auch direkt bei mir im online shop, wo es auch einige andere persönlich ausgewählte Produkte gibt, von denen ich sehr überzeugt bin: http://www.balive.org/online-shop/

Boris, wie können die Leser nun mit Ihnen in Kontakt treten, wenn Sie mehr von Ihnen persönlich lernen wollen, bzw. Dein Essen probieren möchten?

Boris Lauser: Berlin ist meine Basis, hier betreibe ich seit Jahren einen Dinner Club in meiner Kreuzberger Loft, wo ich ca. 2 Mal im Monat mehrgängige Gourmet Dinner anbiete, welche man wahlweise mit Weinbegleitungen ergänzen kann. Hier liegt meine kulinarisch-künstliche Gourmet Hauptader. In zahlreichen Workshops und Seminaren in Berlin und auch anderorts in Deutschland oder europäischen Ausland trage ich mein Wissen weiter.

Gastronomen und Hotels lassen sich von mir Beraten und Menüs entwerfen und wer es exotisch mag, kann gerne auf eines meiner 1 – wöchigen Retreats z.b. in Bali oder auf Koh Samui in Thailand kommen und Urlaubsfeeling mit einem Raw Food Seminar und täglich kulinarischen Köstlichkeiten geniessen. Termine und Infos findet man auf www.balive.org, wo man sich am besten auf den Newsletter eintragen kann, um über zukünftige Events sofort informiert zu werden.

Vielen herzlichen Dank für das Interview.

Bildnachweis:
© eyetronic – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

sebastian-vigl

Sebastian Vigl

Sebastian Vigl ist ein in Berlin ansässiger Heilpraktiker. Seine Schwerpunkte liegen unter anderem in den ...