Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Hausmittel / Durchfall (Diarrhö)

Durchfall (Diarrhö)

Zu Durchfall kommt es gewöhnlich, wenn Bakterien und Viren in das Verdauungssystem eindringen oder die verzehrte Nahrung nicht vollständig verdaut wird und im Darm zu gären beginnen. Unser Körper reagiert, indem er große Wassermengen in den Darm leitet, was den Stuhlgang unangenehm verdünnt. In den meisten Fällen ist der Durchfall nach 1-2 Tagen wieder verschwunden. Falls er sich länger hinzieht, kann er dem Körper größere Mengen Flüssigkeit und essentielle Nährstoffe rauben.

Welche Lebensmittel sollten sie bei Durchfall essen?

Nicht unbedingt geschmacksintensiv, aber gut für einen bereits gereizten Darm sind folgende Lebensmittel:

  • Apfelmus
  • Bananen
  • Cracker
  • Nudeln
  • Reis
  • Weißbrot

Diese Lebensmitten enthalten Ballaststoffe, die sich im Dickdarm mit Wasser vollsaugen und so die Stuhlmenge erhöhen.

Wenn Sie schon einmal gehört haben, dass man bei Durchfall Fruchtsäfte, Cola und Sportdrinks trinken soll, liegt es daran, dass man mit diesen Getränken den Mineralstoff und Zuckerhaushalt wieder ausgleichen soll.

Hausmittel gegen Durchfall

Ein weiteres beliebtes Mittel gegen Durchfall sind geriebene Äpfel. Die Schale als auch das Fruchtfleisch enthalten viel Pektin.

Ebenfalls beliebt sind Mittel wie Granatäpfel, Heidelbeere und Karotten.

  • Granatäpfel werden bei der Behandlung von Durchfall eingesetzt. Die Samen mit dem Saft helfen, den Stuhl zu binden und zu formen. Die Schale wird nur selten direkt verzehrt, enthält oft aber viele stuhlfestigende Tannine
  • Heidelbeeren helfen, weil sie ebenfalls Tannine und Pektine enthalten
  • Geriebene Karotten beruhigen den Verdauungstrakt und normalisieren den Stuhlgang bei Durchfall

Auch Kräuter können positive Auswirkungen auf den Stuhlgang haben.

  • Beispielsweise Bockshornklee besteht zu 50% aus Schleimstoffen, die sich im Darm mit Wasser vollsaugen und quellen
  • Auch beliebt ist ein Tee mit dem gemeinen Odermennig, dies enthält viele Tannine. Bereiten Sie einen Tee aus 2 bis 3 Blättern des Odermennig zu
  • Indische Flohsamen enthalten viele Schleimstoffe

Bildnachweise: Titelbild © Piotr Marcinski – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

schweissfuesse

Tipps gegen Schweißfüße

Menschen mit Schweißfüßen stehen unter einem enormen physischen Leidensdruck. Bei manchen Betroffenen ist der Schweißfuß ...