Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Hausmittel / Kräuter

Kräuter

Verstärkt wollen Menschen in ihren eigenen Gärten oder im Haus, Heilpflanzen und Heilkräuter anbauen. Wer Kräuter im eigenen Garten anbaut, schont nicht nur die bedrohte Artenvielfalt. Bevor man einen Kräutergarten anlegt, ist es wichtig, sich einen guten Standort auszusuchen. Es gibt verschiedene Merkmale, die erfüllt werden sollten, damit die Kräuter sich dort gut entwickeln können.

Die Wirkung von Heilkräutern beruht auf ein Zusammenspiel der Inhaltsstoffe.

Sonne und Schatten

Ideal ist es, wenn man eine Stelle im Garten findet, die teilweise voll in der Sonne liegt, aber auch schattige oder halbschattige Bereiche bietet. So kann man eine möglichst große Auswahl von heimischen und mediterranen Kräutern anpflanzen. Die südlichen Pflanzen wie Rosmarin und Oregano brauchen viel Sonne, während Petersilie und Schnittlauch auch gerne Zeit im Halbschatten verbringen. Im Schatten trocknet der Boden nach dem Gießen oder einem Regenguss zudem langsamer, was von heimischen Kräutern geschätzt wird.

 

Wir empfehlen den Kräutergarten in Hausnähe anzulegen, er sollte schnell erreichbar werden, sodass Kräuter schnell im Haus verwendet werden können.

Vorsicht mit Autoabgasen

Hat man einen großen Garten, sollte man darauf achten, dass sich der Kräutergarten in der Nähe zur Küche befindet. Muss man erst lange Strecken laufen, verliert man unter Umständen schnell die Lust am Kochen mit den frischen Zutaten. Allerdings sollte er auf der Rückseite des Hauses liegen, damit Abgase von vorbeifahrenden Autos nicht auf die Pflanzen gelangen. Die Größe des Kräutergartens hängt zum einen davon ab, wie viele verschiedene Pflanzen man züchten möchte, zum anderen von der Größe der Familie, die bekocht wird.

Humus schafft Nährstoffe

Bei der Wahl des Standortes sollte man außerdem einen Blick auf die Bodenbeschaffenheit werfen. Hat man sandigen Boden, muss man wissen, dass Wasser dort nicht gut gespeichert wird. Mediterrane Kräuter kommen mit trockenem Boden gut zu Recht, ansonsten muss man sich darauf einstellen, häufiger gießen zu müssen. Gut ist es aber, wenn man den Boden mit Humus anreichert, der viele Nährstoffe enthält. Damit man auch bei schlechten Standorten gut wachsende Kräuter bekommt, empfiehlt es sich, mindestens einmal jährlich frischen Humus unter die Erde zu mischen.

Bildnachweis:  Titelbild © babsi_w – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

schweissfuesse

Tipps gegen Schweißfüße

Menschen mit Schweißfüßen stehen unter einem enormen physischen Leidensdruck. Bei manchen Betroffenen ist der Schweißfuß ...