Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Abführmittel

Abführmittel

Die meisten Menschen hatten mindestens einmal in ihrem Leben schon mit Verstopfungen zu tun. Mehrere Tage kann man dann nicht auf die Toilette gehen, gelegentlich zwickt und zwackt es sogar im Darm. Bei einigen Betroffenen kommt dann der Wunsch hoch, ein Abführmittel einzunehmen, um sich vom vermeintlichen Ballast zu befreien.

Formen der Abführhilfen

Allerdings sollte man Abführmittel nur im akuten Fall einnehmen. Falsch wäre es, wenn man es dauerhaft einnimmt, da es dann zu einer Art Gewöhnung kommt und der Darm immer mehr Reize braucht, um zu verdauen.
Man erhält verschiedene Abführhilfen in Apotheken und Drogerien. Ballaststoffe können vom Organismus nicht verdaut werden, wandern daher durch den Darm und regen die Verdauung dabei an. Nimmt man hingegen Zäpfchen, die man sich anal einführt, bestehen sie häufig aus Substanzen, die im Rektum schmelzen und die Darmwand gleitfähig machen. Nimmt man Quellstoffe wie Leinsamen zu sich, geben sie in Verbindung mit Wasser eine Art Schleim ab und quellen auf. Der Stuhl wird dadurch weicher und kann leichter abgeführt werden. Allerdings ist es besonders bei Quellstoffen wichtig, dass man ausreichend trinkt. Vergisst man dies, ziehen die Stoffe die verbleibende Flüssigkeit aus dem Darminhalt, wodurch der Stuhl weiterhin verdickt und es zu einem gefährlichen Darmverschluss kommen kann.
Wenn möglich, sollte man immer eine sanfte Variante wählen, um abzuführen. Mittel wie Glaubersalz sind relativ stark und haben meist einen durchschlagenden Erfolg.

Fazit

Je nach gewähltem Mittel kann es bis zum folgenden Tag dauern, bis man eine Verbesserung der Verstopfung bemerkt. Nimmt man allerdings Mittel wie Glaubersalz, muss man in vielen Fällen nicht lange warten, bis man einen starken Druck verspürt, sich zu entleeren. Eine Toilette in der Nähe ist daher zu empfehlen.

Bildnachweis: Artikelbild © rainbow33 – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...