Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Akupunktur

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein wesentlicher Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie wird auf verschiedene Arten angewendet: Zum einen werden Nadeln in Akupunkturpunkte gestochen, zum anderen werden diese Punkte erwärmt oder massiert. In der TCM geht man davon aus, dass die Lebensenergie in verschiedenen Bahnen durch den Körper fließt. Kommt es zu Störungen dieses Flusses, äussert sich dies in körperlichen oder psychischen Beschwerden. Durch die Behandlung mit Akupunktur soll die Energie wieder in ihren harmonischen Fluss kommen.

Was in der traditionellen chinesischen Medizin schon seit Jahrhunderten Gang und gebe ist, setzt sich nun auch immer mehr bei uns in westlichen Landen durch. Die Akupunktur. Auch wenn viele Menschen den feinen Nadeln noch skeptisch gegenüberstehen, so wächst doch die Zahl der Patienten von Jahr zu Jahr.
Akupunktur kann die Schulmedizin nachweislich sehr gut ergänzen und verschiedene in Unordnung geratene Vorgänge im menschlichen Körper wieder ins Reine bringen. Akupunktur ist ein sanftes Heilverfahren, welches durchaus seine Berechtigung hat.

Wie funktioniert die Akupunktur?

Gerade in der TCM wird die Akupunktur bereits seit vielen hunderten von Jahren angewandt. Die fließende Energie, das sogenannte Qi, ist die Grundlage des Lebens und soll durch die Akupunkturanwendung wieder in Fluss gebracht werden, wenn die Energie einmal ins Stocken geraten ist. Bei der TCM wird stets der gesamte Mensch, also sowohl Leib und auch Seele betrachtet und dann versucht, ein natürliches Gleichgewicht wieder herzustellen. Durch das Setzen der Akupunkturnadeln werden die Nervenbahnen, die blockiert sind und viele unterschiedliche Probleme verursachen können angeregt und der Energiefluss wieder ins Laufen gebracht.

In der traditionellen Chinesischen Medizin steht die Behandlung im Wesentlichen auf fünf Säulen: Die Ernährung, Massage, Bewegungsübungen, Arzneimitteln und Akupunktur. Das Verständnis vom Ablauf der Funktionen im Körper und der Entstehung von Krankheiten ist ein grundlegend anderes, welches auf dem fernöstlichen Denken basiert. Um Akupunktur in therapeutischen Behandlungen anbieten zu können, ist eine oft mehrjährige Ausbildung in TCM ratsam, in der alle Behandlungsmethoden gelehrt werden.

 Akupunktur-Behandlung

Gründe für das Ungleichgewicht können sowohl in der Lebensweise, äußeren Umständen oder auch Krankheiten liegen. Die feinen Nadeln werden an den entsprechenden Energiepunkten in den Körper gestochen, wobei der Patient meistens einen warmen Energiefluss verspürt, aber kaum Schmerz. Im chinesischen bedeutet das Wort Akupunktur von daher auch „kleine Öffnung für das Qi“. Als zwei der bekanntesten Arten der Akupunktur gelten die Körper- und die Ohr-Akupunktur. Auch bei der Ohr-Akupunkur kann der gesamte Körper angesprochen werden, denn dieser ist nach der chinesischen Lehre als sogenanntes Mikrosystem im Ohr abgebildet. Die zu setzenden Einstichpunkte sind genau festgelegt, wobei jeder Nadelstich für ein bestimmtes Organ steht. Wenn also die Leber angesprochen werden soll, wird der Leberpunkt akupunktiert und so weiter.

Neben der TCM gibt es eigenständige Methoden der Akupunktur, mit denen gute Erfolge erzielt werden. Zu ihnen zählen die Mikrosysteme, bei denen in bestimmten Körperteilen alle Organe sowie Körperteile gebündelt sind und dort mit Akupunkturnadeln beeinflusst werden. Mikrosysteme gibt es zum Beispiel im Ohr, an der Hand oder auf dem Schädel.

Persönliches Empfinden oder nachweisliche Methode

Aufgrund der Tatsache, das Akupunktur nicht bei jedem Menschen gleich wirkt, stehen ihr viele Menschen sehr skeptisch gegenüber, während andere auf die Akupunktur schwören. Die geringe Wirkweise bei vielen Menschen kann beispielsweise an sogenannten Störherden , z.B. entzündeten

  • Zähnen
  • Narben

liegen. Hierdurch kann es sein, dass die Beschwerden nur leicht gemindert werden. Trotzdem erkennen in der heutigen seit, und zwar ungefähr seit 2006, auch Krankenkassen die Akupunktur bei bestimmten Rücken- oder Knieschmerzen als Behandlungsmethode an und bezahlen sie auch. Auch wenn es vielleicht nicht wissenschaftlich belegbar ist, bei vielen Menschen wirkt die Akupunktur besser als die Schulmedizin. Und diese Erfahrungen lassen diese Behandlungsmethode immer mehr Gewicht im medizinischen Bereich zukommen.

Viele Menschen vertrauen heute Naturheilverfahren wie der Akupunktur, da sie sich von ihr eine ganzheitliche Behandlung erhoffen. Akupunktur ist ein wichtiger Teil der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), bei der Körper, Geist und Seele im Mittelpunkt der Therapie stehen. Sie sollen durch eine Akupunktur-Behandlung wieder in Einklang gebracht werden. Mit Akupunktur lassen sich nicht nur körperliche sondern auch psychische Beschwerden und Erkrankungen behandeln.

Fließendes Qi hält gesund

Wenn der Mensch gesund ist, fließt die Lebensenergie Qi frei durch den Körper über so genannten Meridiane, die Leitbahnen. Andere Theorien wie Ying und Yang, gegensätzliche Paare, fließen bei der Betrachtung des Organismus mit ein. Sind Ying und Yang nicht im Einklang, kann das Qi nicht frei fließen, äußert sich dies in verschiedenen Beschwerden.

Mit Hilfe der Akupunktur versucht der Therapeut, die Leitbahnen zu beeinflussen, so dass Qi wieder fließt.

Bildnachweis: Titelbild © kreativwerden – Fotolia.com
Bildbeschreibung: © chinaview – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...