Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Ballaststoffe

Ballaststoffe

Ballaststoffe sind Bestandteile der Nahrung aus Polysacchariden, die weitgehend unverdaulich sind und Ihren Ursprung in pflanzlichen Lebensmitteln haben. Da Ballasttstoffe eine faserartige Struktur besitzen, werden Sie auch teilweise Faserstoffe genannt, im englischen fiber. Sie enthalten im Gegensatz zu Eiweißen, Kohlenhydraten und den Fetten nur sehr sehr wenig Energie, beziehungsweise wenig Kalorien. Ballaststoffe haben einen großen Vorteil, Sie verzögern die Zuckeraufnahme im Dünndarm, sättigen sehr gut, zudem steigt der Blutzuckerspiegel nicht so schnell an.

Sie werden in zwei verschiedene Gruppen aufgeteilt, es gibt

  • unlösliche Ballaststoffe
  • lösliche Ballaststoffe

Lösliche Ballaststoffe kommen überwiegend in Hafer, Hülsenfrüchten, Nüssen, Samen, Obst und Gemüse vor. Vollwertgetreidearten gehören zu den unlöslichen Ballaststoffen.

Sie haben beide unterschiedliche Wirkungen im Körper, sind wichtig und notwendig und sollten immer ein Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sein.

Lösliche Ballaststoffe

Sie haben vorwiegend Auswirkungen auf den Stoffwechsel des Körpers. Sie haben den Vorteil, dass sie die Nahrungsaufnahme bei der Verdauung verlangsamen. Somit wird die aufgenommene Nahrung und die damit verbundene Energie langsamer und gleichmäßig freigesetzt.

Somit haben die löslichen Ballaststoffe einen Vorteil:

  • Blutfettwerte und Cholesterinwerte steigen nicht plötzlich sprunghaft an, dies beugt Herzinfarkten und Arterienverkalkung vor

Von einem langsamen Anstieg des Blutzuckerspiegels profitieren also Diabetiker besonders, da der Insulinmechanismus weniger belastet wird. Hunger tritt zudem nicht so schnell auf. Geeignete Ballaststoffe für einen langsamen Anstieg sind daher Trockenfrüchte wie Goji Beeren die zudem auch noch gesund sind.

Unlösliche Ballaststoffe

Unlösliche Ballaststoffe erhöhen den Blutzuckerspiegel im Umkehrschluss deutlich schneller und sorgen für einen starken Energieschub. Mit einem Problem: Umso höher der Blutzuckerspiegel steigt, desto schneller sinkt er auch wieder. Auf der anderen Seite fördern unlösliche Ballaststoffe die Verdauungstätigkeit des Körpers, da die Nahrung schneller verdaut zur Verfügung steht. Dies kann Menschen helfen die Probleme mit Darmträgheit oder Verstopfungen haben. Die Ballaststoffe binden sich im Dickdarm mit Wasser an und quellen auf. Dies sorgt für eine schnellere Stuhlausscheidung und eine höhere Darmaktivität.

Daher nehmen Sie in dem Fall eher Vollwertgetreide zu sich.

Wasserreiche Lebensmittel wie Gurke enhalten übrigens weniger Ballaststoffe wie feste Lebensmittel wie Möhren usw.

Bildnachweis: Artikelbild © photocrew – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...