Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Blutzucker

Blutzucker

Der Blutzuckeranteil im menschlichen Körper wird in der Fachsprache Glucose genannt und ist ein Einfachzucker (Traubenzucker), welcher sich nicht mit anderen Zuckermolekülen verbindet. Glucose muss nicht durch die Verdauungsenzyme gespalten werden, sondern kann einfach durch die Darmwände ins Blut gelangen. Die Glucose versorgt die Körperzellen mit Energie. Ganz besonders profitieren das Gehirn und die Nervenzellen davon. Die Bauchspeicheldrüse bildet das Hormon Insulin, welches dafür sorgt, dass die Glucose die Zellen erreicht. Die einzige Ausnahme bilden dabei die roten Blutkörperchen und die Nervenzellen. Sie benötigen zur Aufnahme von Glucose kein Insulin.

Der Blutzuckerspiegel

Der im Blut enthaltene Anteil der Glucose wird über den Blutzuckerspiegel bestimmt. Die Hormone Glucagon und Insulin sind für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel verantwortlich. Glucagon sorgt für einen höheren Blutzuckerwert, Insulin ist in der Lage, den Blutzuckerspiegel zu senken.
Die Schilddrüsenhormone, Cortisol sowie Adrenalin können aber auch für einen erhöhten Blutzuckerspiegel verantwortlich sein. Wenn diese Körperfunktionen alle aufeinander abgestimmt sind, wird durch das Insulin die Glucose in die Zellen befördert. Speziell die Muskel- und die Leberzellen verwandeln die Glucose in Energie oder speichern sie. Das trägt zur Senkung des Blutzuckerspiegels bei. Dieser Mechanismus ist bei einer Erkrankung an Diabetes gestört.

Typ 1-Diabetiker weisen einen Mangel an Insulin auf, Typ 2-Diabetiker verfügen über genügend Insulin aus der Bauchspeicheldrüse, welches allerdings nicht in der Lage ist, die Glucose in die Zellen zu transportieren. Beide Diabetes-Typen weisen somit einen dauerhaft hohen Blutzuckerspiegel auf.

Auf lange Sicht gesehen, werden wichtige Organe wie

  • Nieren
  • Augen
  • Gefäße
  • Nerven

dauerhaft und gravierend geschädigt werden.

Blutzuckerspiegel senken

Wird bei einem Patienten ein zu hoher Blutzuckerspiegel festgestellt, bekommt er vom Arzt in der Regel erst einmal Tabletten zur Förderung der Insulinproduktion verschrieben.

Viele Diabetes-Patienten haben aber ein so großes Insulindefizit, das sie zur Regulierung des Blutzuckerspiegels regelmäßig Insulin spritzen müssen. Aber auch nichtmedizinische Maßnahmen können für eine Senkung des Blutzuckers angewendet werden. Das bedeutet allerdings nicht, dass auf Medikamente komplett verzichtet werden kann. Viele Diabetiker müssen trotzdem zumindest Tabletten einnehmen. Die Vermeidung von Stress macht sich senkend auf den Blutzucker bemerkbar. Wenn der Körper Stress ausgesetzt ist, produziert er das Stresshormon Cortisol, welches für einen Anstieg des Blutzuckers sorgt. Ein wichtiger Aspekt zur Stressvermeidung ist ausreichend Schlaf.

Auch Lebensmittel mit einem niedrigen Glykämischen Index sorgen für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel. Dieser Index zeigt an, welche Auswirkungen kohlehydratreiche Lebensmittel auf den Blutzuckerspiegel haben. Es sollten Lebensmittel mit einem möglichst niedrigen Glykämischen Index zugeführt werden. Dazu zählen Gemüse und bestimmte Obstsorten ebenso wie Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte. Man sollte auf Haushaltszucker und Weißmehlprodukte verzichten. Übergewichtige sollten dringend versuchen, ihr Gewicht zu reduzieren. Sie neigen zu einer Insulinresistenz und haben einen gesteigerten Insulinbedarf.

Eine fettarme Ernährung sorgt ebenfalls dafür, dass der Insulinbedarf nicht zu sehr ansteigt. Mehrfach ungesättigt Fettsäuren wie in Fisch oder Sojaprodukten eigenen sich bei einer Insulinresistenz besser zur Ernährung als tierische Fette. Neben den Lebensmitteln sind natürlich auch gewisse Getränke fördernd für einen zu hohen Blutzuckerspiegel. Limonaden und Fruchtsäfte besitzen in den meisten fällen einen sehr hohen Zuckeranteil. Ungesüßter Tee und Mineralwasser löschen besser den Durst und beinhalten keinen Zucker. Speziell grüner Tee hat einen guten Einfluss auf den Blutzuckerspiegel.

Bildernachweis:

© macgyverhh – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...