Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Diabetes

Diabetes

Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, die im Volksmund auch Zuckerkrankheit genannt wird. Man unterscheidet zwei Formen: Bei Diabetes mellitus Typ 1 kann die Bauchspeicheldrüse kein Insulin produzieren, bei Typ 2, dem so genannten Altesdiabetes, liegt eine Insulinresistenz vor. Da Blutzucker, die Glukose, ohne Insulin nicht in Gewebe oder Organen Energie spenden kann, kommt es zu behandlungsbedürftigen Beschwerden. Akute Komplikationen von Diabetes sind Über- oder Unterzuckerung; wird nicht behandelt, kann der Patient sterben. Chronische Folgen sind Gefäß-, Nieren, Augen- und Nervenschäden.

Wie entsteht die Diabetes Mellitus?

Nur ein kleiner Anteil aller Diabetiker leidet unter der Typ 1-Diabetes. Ca. 3 – 5% der Diabetiker sind davon betroffen, dass sich mit dieser Autoimmunerkrankung das Immunsystem gegen den eigenen Körper auflehnt. Das bedeutet, dass in der Bauchspeicheldrüse die Betazellen langsam zerstört werden. Diese sind aber für die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse zuständig. Die Folge ist ein zunehmender Insulinmangel, welcher damit endet, dass gar kein Insulin mehr gebildet wird. Eine der Hauptursachen der Typ 1-Diabetes ist wohl eine genetische Veranlagung.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass bei Diabetes 1 -Fällen in der Familie dieser Typ vermehrt vererbt wird. Bestimmte Virusstämme weisen eine starke Ähnlichkeit mit de Betazellen auf. Eine solche Viruserkrankung kann auch Ursache für die Typ 1- Diabetes sein, da das Immunsystem nicht zwischen den Viren und den Betazellen unterscheiden kann und in der Folge alle zerstört. Zudem können Umwelteinflüsse sich auf die Entstehung der Diabetes auswirken. Studien haben erwiesen, dass Kinder, die als Säugling über einen langen Zeitraum gestillt wurden, deutlich seltener an Diabetes erkranken, als Kinder welche mit tierischer Milch aufgezogen wurden.

Zwei ineinandergreifende Störungen lösen die Typ 2-Diabetes aus. Eine Störung in der zeitnahen Ausschüttung von Insulin sowie eine Resistenz der Zellen gegen das Insulin und dessen Wirkung sorgen für ein Ansteigen des Blutzuckerspiegels.

Normalerweise beginnt die Bauchspeicheldrüse mit der Ausschüttung von Insulin in dem Moment, in dem die Nahrungszufuhr beginnt und wandelt den im Essen vorhandenen Zucker um. Die Glucose wird dann in die Körperzellen transportiert. Bei einer Störung der Insulinausschüttung wird der Zucker nicht komplett verbrannt und reichert sich im Blut an. Bei der Insulinresistenz reagieren die Zellen nicht mehr auf das Insulin. Damit wird immer weniger Glucose aus dem Blut in die Zellen transportiert.

Die Bauchspeicheldrüse reagiert mit vermehrter Insulinausschüttung, doch die Resistenz verhindert den Nutzen. Auf längere Sicht gesehen stellt die Bauchspeicheldrüse ihre Arbeit ein. Weitere Gründe für eine Typ 2-Diabetes können Übergewicht und der daraus entstehende Bewegungsmangel sein. Übergewicht resultiert in den meisten Fällen aus einer ungesunden, fettreichen Ernährung, welche eine Diabetes begünstigt. Zudem ist die Altersdiabetes ein weitverbreitetes Problem. Auch Menschen, welche bestimmte Medikamente mit Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel einnehmen, können an einer Diabetes Typ 2 erkranken.

Nahrungsergänzungsmittel bei Diabetes Mellitus

Gewisse Nahrungsergänzungsmittel können hilfreich in den Verlauf einer Diabetes eingreifen. So hilft z. B. Zink im Zuckerstoffwechsel eine tragende Rolle. Diabetiker scheiden mit dem Urin vermehrt Zink aus. Dadurch leiden viele Diabetiker unter einem Mangel an Zink. Bei der Verwertung der Glycose in den Zellen ist das Magnesium ein wichtiger Baustein. Durch einen Mangel an Magnesium kann Diabetes gefördert werden und die Folgeschäden sich verschlimmern. Dazu gehört neben Kalium auch eine Anzahl Vitamine. Die Vitamine C, E und die B-Vitamine sind ebenfalls sehr wichtig für Diabetiker.

Bildnachweis: Artikelbild © Dmitry Lobanov – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...