Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Die Besonderheiten des Feigenkaktus (Opuntie)

Die Besonderheiten des Feigenkaktus (Opuntie)

Der Feigenkaktus (Opuntia ficus-indica) gehört zu der Gattung der Opuntien (Opuntia) aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae) und stammt aus Amerika.
Insgesamt kann die Pflanze bis zu 5 Meter hoch werden und besteht aus bestachelten oder nicht bestachelten, scheibenförmigen Gliedern. An den Rändern der Glieder entwickeln sich meist gelbe Blüten, aus denen hünereigroße Früchte hervortreten. Die Frucht (Kaktusfeige) und Blätter sind essbar und gehören zur mexikanischen Standardküche. Aus den gelben Blühten entstehen balaststoffreiche und sehr aromatische Früchte, die die Verdauung stärken und fördern. Ihr Fruchtfleisch ist körnig und erinnert geschmacklich an Birnen.
Bei älteren Pflanzen verholzt der Stamm von der Basis her.

Heilwirkung des Feigenkaktus

  • Der Feigenkaktus stärkt Ihre Blase
  • Er wirkt krampflösend und harntreibend
  • Er stärkt ihre Prostata sowie Ihre Verdauung und wirkt wundheilend

Herkunft und Verbreitung der Opuntie

Schon vor Jahrtausenden wurden diese Pflanzen in Mexiko wegen ihrer Früchte angebaut und galt als wichtiges Grundnahrungsmittel. Die Spanier brachten den Feigenkaktus nach Europa. In Europa fand der Feigenkaktus ideale Bedingungen vor und bereitete sich im ganzen Mittelmeerraum dermaßen aus, dass er heute sogar wild wächst. Aufgrund ihrer undurchdringlichen Heckenbildung, werden sie oftmals als lebende Zäune eingesetzt. Weil der Feigenkaktus durch seine wasserspeichernde Eigenschaft der Zellen große Hitze und Trockenheit gut übersteht, vermehrt er sich in Australien so stark, dass er dort zu den Unkräutern zählt.

Nutzung

Verzehrt wird das, je nach Sorte, gelb-orange bis rote Fruchtfleisch mit den ebenfalls essbaren Kernen. Das Fruchtfleisch hat einen süß-säuerlichen Geschmack. Aufgrund ihrer Dornen sollte die Frucht nur mit einer Gabel gehalten und die Schale mit Hilfe eines Messers vorsichtig entfernt werden. Oder man legt die Früchte vorher für einige Zeit in kaltes Wasser, wodurch die Dornen weicher werden und sich durch eine Bürste entfernen lassen. Die Frucht wird wahlweise roh, als Marmelade oder als Likör Bajtra genossen.

Artikelbild: ©Succu – wikipedia.org

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...