Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Graviola

Graviola

Die Graviola wird in Deutschland auch als Stachelannone bezeichnet und gehört zu der Familie der Annonengewächse.
Sie wird 8-12 Meter hoch und kommt ursprünglich aus Südamerika und der Karibik. Heutzutage wird sie in allen tropischen Regionen angebaut. Die Frucht der Stachelannone ist eine Beere und kann bis zu 40 cm lang und 40 kg schwer werden. Die innerhalb des weißen Fruchtfleisches vorzufindenden Samen sind jedoch nicht zum Verzehr geeignet, da diese giftig sind.

Medizinische Wirkung der Graviola

Schon seit Jahrzehnten wird die Graviola als Heilmittel verwendet. Ihre heilende Wirkung ist vielseitig, die Südamerikaner verwenden Graviola als Heilmittel gegen Nervenschwäche, Rheuma und Arthritis. Die Blätter der Pflanze haben auch eine besondere Wirkung, sie helfen bei Parasiten, Fieber, Grippe und Durchfall sowie Asthma. Allerdings wird Graviola auch in anderen Gebieten der Welt angewandt. Auf den niederländischen Antillen z.B. werden die Graviolablätter unter das Kopfkissen gelegt, dadurch soll ein angenehmer und besserer Schlaf gewährleistet werden. In Afrika hingegen wird die Pflanze als Heilmittel gegen Fieber verwendet. Hierbei werden unter anderem Kinder in einer Brühe von Graviola gebadet. Auf den westindischen Inseln hingegen wird Graviola als Hilfe bei Erkrankungen der Gallenblase sowie bei Durchfall genutzt. Aber es ist auch bekannt, dass die Pflanze aus Südamerika Krebszellen bekämpfen soll und damit auch bei schwerwiegenden Krankheiten hilft.

Bildnachweis: Artikelbild © vd808ft – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...