Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen – Benediktinerin, Dichterin, Universalgelehrte, Ärztin, Visionärin, Künstlerin und in der katholischen Kirche als Heilige verehrt. Ihre Werke befassten sich mit Religion, Medizin, Musik, Ethik und Kosmologie.

Das Leben der Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen wurde im Jahr 1098 als zehnte Tochter des Edelfreien Hildebert von Bermersheim und seiner Frau Mechthild geboren. Im Alter von acht Jahren als Oblatin in die religiöse Erziehung übergeben. Zwischen 1147 und 1150 gründete Hildegard das Kloster Rupertsberg. Da die Zahl der Nonnen im Kloster Rupertsberg stetig zunahm, erwarb Hildegard 1165 das leerstehende Augustinerkloster in Eibingen und gründete dort ein Tochterkloster, in das auch Nichtadlige eintreten konnten. 1179 starb Hildegard von Bingen im Kloster Rupertsberg.

Heilkunde und Heilpflanzen

Hildegrad von Bingen verfasste mehrere Abhandlungen über Pflanzen und Krankheiten. Causae et Curae – Ursache und Wirkung – ein Buch über die Entstehung und Behandlung von Krankheiten entstand nach 1150. Hildegard von Bingens zweites naturkundliches Werk ist Liber subtilitatum diversarum naturarum creaturarum – Buch über das innere Wesen der verschiedenen Kreaturen und Pflanzen.

heilpflanzenHildegard von Bingen bringt in ihren Abhandlungen keine neuen Verfahren heraus, vielmehr vereint sie das Wissen über Krankheiten und Pflanzen aus der griechisch-lateinischen Tradition mit dem der Volksmedizin. Dabei bezog sie auch Edelsteine und Metall in ihre Behandlungen mit ein. Und noch heute finden die Abhandlungen der Hildegard von Bingen als Standardwerke in der esoterischen Naturheilkunde Anwendung. Nach der Lehre der Hildegrad von Bingen beruhen die menschlichen Lebenskräfte auf den drei Säulen Seele, Leib und Sinne, die in einer stetigen Wechselwirkung zueinander stehen.

Das Heil der Seele thematisiert Hildegard von Bingen vor allem in ihrer theologischen Lehre. Von der theologischen Lehre gehen im Krankheitsfall ebenso Heilkräfte aus, wie von Pflanzen und Anwendungen.

Auch mit der Wirkung von Kräutern und Heilpflanzen befasste sich Hildegard von Bingen intensiv. In ihren Werken beschreibt sie die Wirkung von mehr als 100 Heilpflanzen, wie sie sie in den Klostergärten fand, und liefert Rezepte für ihre Anwendung als Pulver, Tee, Auflage, Kräuterwein, Salbe oder Tinktur. Bei einer gesunden Ernährung setzt Hildegard von Bingen vor allem auf Dinkel, Marconi, Fenchel, Bertram und Galant, die zur Gesunderhaltung der Gesundheit beitragen.

Bildnachweis: Titelbild © picture alliance/united archives

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...