Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Jo-Jo Effekt

Jo-Jo Effekt

Für viele Menschen ein leidiges Problem: Der Jo-Jo Effekt

Wann tritt der Jo-jo Effekt auf?

Zuerst hat man sich mühsam die Kilos heruntergehungert durch Verzicht und abtrainiert – und schnell sind sie auch schon wieder da auf der Hüfte und dann auch noch mit höherem Gewicht als vorher. Dieses ständige Wechseln von ab und zunehmen ist das häufigste Problem herkömmlicher Diäten. Abnehmen alleine reicht anscheinend noch nicht. Mindestens 75% der Menschen haben einen Stoffwechsel der vermehrt zu einer Gewichtszunahme neigt, als zu einer Gewichtsabnahme. Unser Körper funktioniert wie ein Speicher wie zu Urzeiten: Sein Ziel ist es, für Notzeiten Reserven aufzubauen. Dieser Teil der Evolution begleitet uns leider noch bis heute: Diese Überlebensstrategie entwickelt sich zum menschlichen Nachteil.

Denn wenn es unsere Vorfahren endlich geschafft haben, große Energiereserven für Hungersnöte anzulegen, hat der Körper sie nicht so einfach schnell wieder hergegeben.

Früher wurden Phasen des Verzichts und Hungers nicht freiwillig zur Gewichtsreduktion eingelegt, sondern waren ganz natürlich. Der Körper versucht darüber hinaus seinen Energiebedarf einzuschränken, damit er länger von den Reserven zehren kann.

Statt das Fettgewebe zur Energiegewinnung heranzuziehen, baut der Körper zuerst Muskeln ab, denn die verbrauchen weitaus mehr Energie. Weniger Muskeln bedeuten folglicherweise längere Energiereserven. Durch den Muskelabbau ist dann nach einer Diät der Energiebedarf gesenkt und man kann sehr leicht wieder an Gewicht zunehmen, insbesondere an Fettgewebe. Leider ist es nicht möglich nur Fettgewebe abzubauen.

Daher sollte man bei einer Diät, um den Jo-Jo Effekt zu verringern, die Energiezufuhr nicht plötzlich runterfahren, wie es bei Crashdiäten der Fall ist, sondern langsam anfangen.

Wie kann ich einen Jo-jo Effekt verhindern?

Achten Sie verstärkt auf ihr Hunger und Sättigungsgefühl!

  • Essen Sie nur, wenn sie Hungrig sind und hören sie auf zu essen wenn sie satt sind
  • Erkennen Sie den Unterschied zwischen Appetit und Hunger
  • Versuchen Sie nicht Gefühle durch Essen zu kompensieren, wie zum Beispiel Ärger, Frust, Stress
  • Finden Sie heraus, welche Lebensmittel sie länger satt machen

Bildnachweis: Artikelbild © viperagp – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...