Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Was ist Maitake?

Was ist Maitake?

Der Maitake Pilz (Grifola frondosa) wird im Deutschen auch als der Gemeine Klapperschwamm oder Laubporling bezeichnet und gehört zur Familie der Riesenporlingsverwandten (Meripilaceae). Er ist der einzige Vertreter der monotypischen Gattung Grifola und findet oftmals in der traditionellen chinesischen Medizin Verwendung. Das Wort „Maitake“ kommt aus dem japanischen und steht für „tanzender Pilz“. Angeblich sollen Pilzsucher in Japan Freudentänze aufgeführt haben, sobald sie einen Maitake Pilz gefunden haben.  Eine andere Erzählung wiederum besagt, dass einige Frauen den Maitake verzehrt haben und anschließend wilde Tänze vorführten.

Der Pilz stammt aus dem Nordosten Japans und ist in der chinesischen sowie japanischen Naturheilkunde sehr beliebt. Besonders häufig wird der Pilz in Japan verzehr, aber auch im Westen erfreut sich der Pilz einer immer größer werdenden Popularität. Der grau-braune Pilz wächst auf Holz und seine Struktur besteht aus sich überlappenden Fruchtkörper, die wie Laub angeordnet sind. Er passt sich hervorragend seiner Umgebung an und ist daher schwer zu finden.
Maitake kaufen

Der Maitake „Klapperschwamm“

Die braungraue längsrunzelig Fruchtkörper erinnern an kleine, belaubte Büsche, die einen Durchmesser von über 50 Zentimetern und ein Gewicht von 5 bis 20 Kilogramm erreichen können. Der dicke Stiel des Pilzes teilt sich in viele dünne Äste, die in abgeflachte, spachtelförmige, sich übereinanderschiebende Hüte auslaufen und seitlich an diese ansetzen. Die Hutlappen können zwischen 2 und 6 (in Extremfällen bis zu 12) Zentimeter breit werden. Die Unterseite des Pilzes weist runde, weiße Poren auf, die in sich weißen Sporen tragen.

Inhaltsstoffe von Maitake

Der in Japan beliebte Speisepilz zeichnet sich durch eine Vielzahl an gesundheitsfördernder Inhaltsstoffe aus. So besteht er zu mehr als der Hälfte aus Polysacchariden und enthält allein 20 unterschiedliche Wirkstoffe zur Immunsystemstärkung wie Beta-Glucane, Grifolin und Grifolan. Auch Nukleotide, die für den Aufbau der Zellkerne von essentieller Bedeutung sind, finden sich im Maitake wieder. Außerdem beinhaltet er wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie

  • Vitamin D
  • den Vitamin B-Komplex
  • die Mineralstoffe Kalium
  • Magnesium
  • Eisen
  • Zink

Fraction-D und Grifolan sollen sich positiv auf die weißen Blutkörperchen auswirken, was die Abwehr von Viren und Infektionen erleichtert.

Aber auch Ballaststoffe und Aminosäuren sind in diesem nährstoffreichen Pilz enthalten. Ganz besonders wichtig ist das Beta-Glucan, welches in den 1980ern im Maitake Pilz festgestellt wurde. Dieser Bestandteil ist der Grund für die Verbesserung der Immunaktivität im Körper.

Medizinische Wirkung

In den letzten Jahren gab es zahlreiche Studien bzw. Untersuchungen mit dem Maitake. Dadurch konnten die positiven Eigenschaften des Pilzes auch wissenschaftlich belegt werden. Der Maitake Pilz soll nicht nur den Blutdruck senken, sondern ebenfalls den Cholesterinspiegel. Darüber hinaus soll auch der Blutzuckerspiegel beim Diabetes Typ 2 senken und auch die Leber schützen. Ihm wird darüber hinaus ebenfalls eine antioxidative Wirkung zugesprochen. Es soll auch als kleines Hilfsmittel beim Abnehmen dienen, doch fehlen hier noch ausreichende wissenschaftliche Belege.

Schutz vor Infektionen

Der Klapperschwamm ist ein völlig natürliches Heilmittel, obgleich er oft auch in Nahrungsergänzungsmitteln zu finden ist oder auch in pulverform erworben werden kann. Bei gesunden Menschen kann der Baumporling die immunkompetenten Körperzellen stärken und dadurch den Infektionsschutz erhöhen. Diese Wirkung kann laut einer wissenschaftlichen Studie durch die gleichzeitige Einnahme des Vitamin C erhöht werden. Der Genuss des Klapperschwamms ist ohne Nebenwirkungen und kann vor allem von sogenannten Risikogruppen zur Unterstützung der körpereigenen Abwehr genutzt werden. Der Maitake kann auch bei täglichem Verzehr jahrelang seine Wirkung entfalten und die Vitalwerte des Körpers positiv beeinflussen. Er wird nicht umsonst auch in der japanischen Medizin geschätzt.

Der Maitake verbreitet sich von den Subtropen bis in die nördliche gemäßigte Zone.

Senkung des Cholestrinspiegels

Der wohlschmeckende Speisepilz kann auch bei zahlreichen Zivilisationskrankheiten gute Dienste leisten. Wissenschaftlich nachgewiesen ist unter anderem seine Senkung des Cholesterinspiegels und einer Verbesserung der Blutfettwerte. Ihm wird auch attestiert, dass er den Anstieg des Blutzuckerspiegels im Körper hemmt und zeigte positive Wirkungen bei Arteriosklerose und Bluthochdruck, wobei diese Krankheitssymptome oft im Zusammenhang mit Übergewicht auftreten. Sein hoher Ballaststoffgehalt macht ihn auch als geeignetes Lebensmittel während einer Diät aus. Der Klapperschwamm soll auch dazu beitragen, die Insulinresistenz von Diabetikern zu senken.

Maitake Nebenwirkungen

Grundsätzlich gilt Maitake als sicher, es könnte nur sein, dass es mit bestimmten anderen Medikamenten interagiert (wie z.B. blutverdünnende Medikamente).

Bildnachweis: Artikelbild © soulgems – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...