Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Nachtschattengewächs

Nachtschattengewächs

Ein Nachtschattengewächs ist keine Pflanze, die nur im Schatten oder in der Nacht wächst. Ihr Name kommt aus dem Mittelalter und hat sich bis heute gehalten, bzw. haben Pflanzenkundler diese Bezeichnung übernommen. Biologen ordnen die Pflanzen zu der Familie der „Bedecktsamigen Pflanzen“ ein, zu der etwa 2700 Arten weltweit gehören. Darunter befinden sich Nutzpflanzen, aber ebenso auch Zierpflanzen. Das Nachtschattengewächs bildet an den Fruchtständen meist Beeren aus, wie zum Beispiel Tomaten.

Welche Pflanzen gehören zu den Nachtschattengewächsen?

Die bekanntesten Nutzpflanzen sind die:

  • Kartoffeln
  • Tomaten
  • Paprika und die
  • Auberginen

Zu den Zierpflanzen kann folgende zählen

  • Stechpalme
  • Engelstrompete
  • Tabak

Was sind Nachtschattengewächse?

Ein Nachtschattengewächs enthält Alkaloide und auch Steroide, deshalb wird das Nachtschattengewächs auch zu den Medizin- und Kultpflanzen gezählt, denn schon seit dem Anbau der Kartoffel oder der Tomate wusste man um die Alkaloide und deren Wirkung. Heiler und Ärzte nutzen die Wirkung zur medizinischen Behandlung, die aber manchmal eher schadete, als dass sie half. Bald fand man aber zum Beispiel bei der Kartoffel heraus, dass sie im abgekochten Zustand sehr wohlschmeckend ist, während man einen Rohverzehr vermeiden sollte.

Bildnachweis: Artikelbild © fotogestoeber – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...