Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Lexikon / Was ist Quinoa?

Was ist Quinoa?

Quinoa ist eine aus Südamerika stammende Pflanze, die auch unter den Bezeichnungen Inkareis, Reisspinat oder Perureis bekannt ist. Die vielseitige Pflanze hat gleich mehrere Vorteile und wird vom UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sogar so geschätzt, dass er das Jahr 2013 zum „Jahr der Quinoa“, erklärte.

Was ist Quinoa?

Bei Quinoa handelt es sich um ein Kraut aus der Familie der Amaranthaceae. Fälschlicherweise wird die Pflanze häufig für eine Getreideart gehalten, wobei sie jedoch eher mit Spinat, Rüben und Rote Beete verwandt ist. Allerdings besitzen die Samen der Quinoa Pflanze eine getreideähnliche Zusammensetzung und werden deshalb häufig als Getreideersatz verzehrt.

In Südamerika stellt die Pflanze seit 6 Jahrtausenden ein Hauptnahrungsmittel dar und war besonders für die Anden Bevölkerung ein unverzichtbarer Bestandteil ihrer Ernährung, da in Höhen von über 4000 Metern, abgesehen von Quinoa und Amarant keine vergleichbaren Pflanzen gediehen. So stillte sie in den südamerikanischen Andenregionen häufig den Hunger der armen Landbevölkerung. Die Pflanze ist sehr robust und hält auch extremen Wetterbedingungen stand. Gegessen werden die Samen der Quinoapflanze, aber auch die Blätter kann man als Gemüse zubereiten Auch heute noch sind Peru und Bolivien die größten Produktionsländer für Quinoa, aber in Europa wird die Pflanze ebenfalls immer populärer.

Warum ist Quinoa so gesund?

Quinoa ist ein hochwertiges Lebensmittel, das reich an Mineralstoffen und essenziellen Aminosäuren ist. Auch Kalzium und Eisen machen die Pflanze so gesund. Die Samen der Pflanze enthalten außerdem viel Mangan und Kupfer.

Zusammensetzung von 100 g Quinoa ( wichtigste Bestandteile):

Eiweiß 13,8 g
Wasser 12,7 g
Kohlenhydrate 58,5 g
Ballaststoffe 6,6 g
Fett 5,0 g
Mineralstoffe 3,3 g

An Mineralstoffen finden sich unter anderem Kalium, Kalzium, Natrium, Eisen, Zink, Phosphor und Magnesium. Zudem sind die Vitamine B1 und B2 zu finden. Quinoa stärkt dadurch in besonderem Maße die Knochenstruktur und bekämpft Mangelerscheinungen, die durch einseitige Ernährung entstehen. Auch bei einer fleischlosen Ernährung bietet sich die Aufnahme von Quinoa, dank des hohen Eiweißgehaltes an.
Menschen, die unter einer Gluten Unverträglichkeit leiden, freuen sich die schmackhaften Samen der Pflanze als Getreideersatz verköstigen zu können.
Für Figurbewusste ist dieses Nahrungsmittel ebenfalls ideal, da es zwar einen durchschnittlichen Fettgehalt aufweist, dieser sich aber hauptsächlich auf ungesättigte Fettsäuren beschränkt.
Quinoa ist ein echter Alleskönner und soll sogar Migräne Patienten Linderung verschaffen.
In ihrer biologischen Wertigkeit wird Quinoa höher eingestuft als Sojabohnen und Getreide und mausert sich derzeit zum neuen Trend Lebensmittel.

Zubereitung

Die Quinoa Samen werden ähnlich wie Reis zubereitet und hauptsächlich als Beilage verwendet. Aber auch als Salatbeilage, in Aufläufen oder zum Backen können die leckeren Samen problemlos verwendet werden.

Die Zukunft von Quinoa

Da die Pflanzen auch unter schwierigen Witterungsverhältnisses wachsen können und gleichzeitig äußerst gesund sind, sind sie eine ideale Zukunftsperspektive in Sachen Wirtschaft und Ernährung für Entwicklungsländer. Die lokale Produktion von Quinoa könnte in ärmeren Ländern die eigenständige Ernährung der Bevölkerung ohne Hilfe von außen sichern und gleichzeitig als wirtschaftliche Einnahmequelle dienen.
Die Quinoa ist ein echtes Superfood.

Artikelbild: Quinoa: © MSPhotographic – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Lactarius-Indigo

Lactarius indigo

Der Lactarius indigo ist auch unter dem Namen Indigo Reizker bekannt und ist eine bestimmte ...