Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Medizin / Glutamatunverträglichkeit

Glutamatunverträglichkeit

Glutamatunverträglichkeit beschreibt die Symptomatik, bei der es zu Mundtrockenheit, Kribbeln und Taubheitsgefühlen in der Mundhöhle, Juckreizen im Halsbereich, geröteten Hautpartien, Herzklopfen, Gesichtsmuskelstarre, Nackensteifheit, Gliederschmerzen und Übelkeit kommen kann.

Entstehung & Vorkommen

Glutamat wurde 1866 von Heinrich Ritthausen erstmals als reiner Naturstoff isoliert. Glutamate werden allgemein als die Salze der Aminosäure Glutamin bezeichnet. Glutamat an sich kommt in fast allen Lebensmitteln die Proteine enthalten vor und täglich nimmt der Mensch auch schätzungsweise 8-12g Glutamat zu sich. Besonders in Lebensmittel wie Hefeextrakt, Brühwürfel, Gewürzmischungen, Käse, Chips und Tütensuppen ist Glutamat enthalten. Besonders „bekannt“ ist Glutamat durch die Verwendung in der asiatischen Küche, wie beispielsweise in Soja oder Fischsauce.

Insgesamt ist Glutamat ein Geschmacksträger, daher wird er auch gerne beim kochen verwendet. Glutamat ist ebenso verantwortlich für die fünfte Bezeichnung des Geschmacksinns „Umami“. Dieser Begriff kommt aus dem japanischen und bedeutet wohlschmeckend und steht für einen vollmundigen Geschmack.

Symptome

Abfälligerweise wird die Glutamat-Unverträglichkeit auch Chinarestaurant Syndrom genannt. Wodurch es zur Glutamatunverträglichkeit kommt ist bisher noch nicht erforscht.

Typische Symptome sind:

  • Mundtrockenheit
  • Kribbeln
  • Taubheitsgefühlen
  • Mundhöhle
  • Juckreizen im Halsbereich
  • geröteten Hautpartien
  • Herzklopfen
  • Gesichtsmuskelstarre
  • Nackensteifheit
  • Gliederschmerzen
  • Übelkeit

Glutamat soll aber keine Schäden auf den menschlichen Körper haben und kann daher bedenkenlos verzehrt werden. Dennoch ist Glutmat eher in kalorienreichen Gerichten zu finden, daher sollten auch diese mit Sicht auf die Kalorienanzahl mit Bedacht zu sich genommen werden. Die Menschen die beim Verzehr von Glutatamathaltigen Gerichten eine der genannten Wirkungen verspüren, sollten logischerweise den Konsum der Produkte reduzieren und auf eine Glutamatarme Kost setzen.

Bildnachweis: Titelbild © Zerbor

Schaue dir ebenfalls an

Ist Fingerknacken schädlich?

Viele Menschen erfahren durch das Knacken mit den Finger- oder Zehgelenken eine Art Erlösung, anderen ...