Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Medizin / Welche Ursache kann leichter Schwindel haben?

Welche Ursache kann leichter Schwindel haben?

In seinem gesamten Leben ist jedem vierten Deutschen einmal schwindelig. Jeder dritte Patient beklagt unspezifischen Schwindel, wenn er seine Hausarztpraxis aufsucht. Plötzlicher Schwindel erweckt den Eindruck, der Raum würde sich um einen herum bewegen. Der Betroffene hat das Gefühl im Kopf, seine Umwelt würde schwanken und taumeln. Oftmals können bei Gleichgewichtsstörungen folgende Symptome auftreten:

Plötzlicher Schwindel kann Gang- oder auch Standunsicherheit verursachen und dadurch das Risiko eines Sturzes erhöhen. Circa 20 Prozent der Betroffenen von Gleichgewichtsstörungen leiden aber auch häufig an dem am zweithäufigsten vorkommenden Lagerungsschwindel, also Schwindel, der im Liegen auftritt.

Mögliche Ursachen für plötzlichen Schwindel

Im Laufe der medizinischen Entwicklung ist erkannt worden, dass besonders der leichte Schwindel Ursache von einer ernsten Krankheit sein kann. Beispielsweise sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen meist Ursache bei plötzlichem Schwindel. Folgende Erkrankungen können hinter einem Schwindel verborgen sein:

  • Hypertonie bzw. Hypotonie (niedriger bzw. hoher Blutdruck)
  • Multiple Sklerose
  • Kleine Hirninfarkten
  • Kleine Tumore
  • Alzheimer
  • Osteoporose
  • See- bzw. Reisekrankheit
  • Innenohrerkrankungen

Neueste Untersuchungen zeigen weiterhin, dass plötzlicher Schwindel Bestandteil einer Migräneerkrankung sein kann. Ebenfalls können zudem Alkohol-oder Drogenmissbrauch und Nebenwirkungen von Medikamenten Ursache von Schwindel sein.

Stress als Ursache von Schwindel

Eine weitere häufig vorkommende Schwindelform ist der psychisch verursachte phobische Schwindel und kann Folge von belastenden Konflikten und Stress sein. Dieser wird bei den Betroffenen durch bestimmte Situationen hervorgerufen, oftmals auch bei Angstanfällen mit Panikattacken. Plötzlicher Schwindel kann dabei durch psychisch stark belastende Situationen verursacht werden wie:

  • Aufenthalt in Fahrstühlen
  • Schlange stehen in Einkaufsläden
  • Vorträge halten
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Überqueren von Treppen oder Brücken
  • Aufenthalt in Menschenansammlungen

Bei einer adäquaten Psychotherapie ist die Prognose bei phobischem Schwankschwindel sehr günstig. Jedoch sollte die Behandlung vor einer möglichen Chronifizierung beginnen, was meist jedoch aufgrund verspäteter Diagnosen schwierig werden kann.

Fazit: Eine eindeutige Diagnose sollte in Zusammenarbeit von Allgemeinmedizinern und Fachärzten wie Neurologen, Psychiatern und Hals-Nasen-Ohrenärzten gestellt werden. Denn wenn keine Hinweise auf eine Innenohrschädigung oder neurologische Störung gefunden werden können, so kann plötzlicher Schwindel durch eine psychische Erkrankung oder Angststörung verursacht worden sein. Daher ist ein Besuch bei einem Psychiater oder Psychologen ratsam, falls andere Untersuchungen keine eindeutige Diagnose ergeben sollten.

Schaue dir ebenfalls an

Wassereinlagerungen

Wenn man Wassereinlagerungen hat, so kann dies ein Indiz für ernsthafte gesundheitliche Probleme sein. Ödeme ...