Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Sport / Der Hund – Workout Übung

Der Hund – Workout Übung

Eine gute aber anstrengende Übung, um Bein und Gesäß zu trainieren, ist „der Hund“. Der Ablauf der Übung scheint anfangs etwas ungewohnt oder sogar kompliziert zu sein. Hat man sich jedoch daran gewöhnt, ist sie relativ einfach und effektiv durchzuführen.

Stärkung des Gesäßmuskels

Diese Übung hat ihren Namen erhalten, da die Bewegung, die man ausführt, an einen Hund erinnert, der sein Bein hebt, um sein Revier zu markieren. Hat man dieses Bild vor Augen, fällt es sicherlich leichter, die Bewegungen nachzumachen. Muskeln, die hier trainiert werden, sind vor allem der große Gesäßmuskel und die Außenseite des Beines. Damit Effekte sichtbar werden, sollte man die Übung zwei bis drei Mal pro Woche durchführen. Allerdings ist eine gesunde Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen notwendig, um etwas abzunehmen und so die gestärkten Muskeln sehen zu können.
Um die Übung zu beginnen, begibt man sich in den Vierfüßlerstand, das heißt, Hände, Knie und Füße berühren den Fußboden. Die Oberschenkel sind dabei im rechten Winkel zum Oberkörper. Mit dem Bild eines Hundes vor den Augen hebt man nun sein rechtes Bein zur Seite, lässt es dabei aber angewinkelt. Hat das Knie die Höhe der Hüfte erreicht, verbleibt man dort einige Sekunden und lässt das Bein dann wieder herunter.

Körperspannung aufrecht erhalten

Wichtig ist bei dieser Übung, Spannung zu halten. Zum einen sollte man dafür den Fuß immer zur Wade ziehen, zum anderen ist es wichtig, dass das Bein zwischen den einzelnen Wiederholungen nicht abgesetzt wird. Erst wenn man zehn Wiederholungen geschafft hat, setzt man das Bein ab und ruht sich eine Minute lang aus. Dann wechselt man zur linken Seite und wiederholt die Übung dort.
Wenn man etwas trainiert ist, kann man die Übung verstärken, in dem man das Bein ausstreckt, wenn es die Höhe der Hüfte erreicht hat. Vor dem Absetzen zieht man es aber wieder heran.

Zusammenfassend

  •  2-3 Mal die Woche
  • Bein zwischen den Wiederholungen nicht absetzen und Körperspannung halten
  • Gesunde Ernährung ist grundlegend

Bildnachweis: Titelbild © www.platinnetz.de/magazin/gesundheit/yoga0/yoga-uebungen-asanas-fuer-die-fitness

Schaue dir ebenfalls an

Rumpfheber

Viele Menschen kämpfen mit Rückenproblemen und wissen nicht, was Sie dagegen machen können. Dabei können ...