Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Sport / Klimmzüge

Klimmzüge

Klimmzüge sind Bestandteil eines jeden Fitnessparcours. Sei es im Wald der Trimm-Dich-Pfad, im Sportunterricht oder während des Trainings im Fitnessstudio – Klimmzüge gehören zu jedem ausgefeilten Sportprogramm dazu. Mit dieser Übung trainiert man fast die gesamten Muskeln des Oberkörpers; wer die Klimmzüge variiert, kann zusätzlich Oberschenkel und Gesäß kräftigen. Da es sich hier also fast um eine Ganzkörper-Übung handelt, eignen sich Klimmzüge hervorragend, wenn man abnehmen und den Körper in Form bringen will.

Hilfe bei Klimmzügen

Klimmzüge sind sehr anstrengend, da man bei dieser Übung sein gesamtes Körpergewicht heben muss. Gerade Anfänger könnten leicht an dieser Übung verzweifeln, wenn sie nur wenige oder gar keine Wiederholungen schaffen. Besser ist es in solch einem Fall, wenn ein Partner die angewinkelten Beine an den Schienbeinen hält und so einen Teil des Gewichtes abnimmt. Wenn die Kraft in den Armen gewachsen ist, kann der Trainingspartner nach und nach weniger helfen.

Mit Klimmzügen trainieren Sie folgende Muskulatur:

  • Unterarm
  • Bizeps
  • Trizeps
  • Deltoidus
  • Latissimus Dorsi
  • Trapezius

Oberkörper trainieren und abnehmen

Um Klimmzüge richtig auszuführen, greift man von außen um die Klimmzugstange herum. Die Hände werden etwa schulterbreit positioniert. Nun zieht man seinen Körper mit den Armen so hoch, dass das Kinn über die Klimmzugstange reicht. Langsam lässt man seinen Körper wieder herunter, ohne die Arme ganz durchzustrecken und wiederholt die Übung.

So wird ein flüssiger Bewegungsablauf erreicht, der viele Muskeln kräftigt.

Fortgeschrittene können die Hände eng nebeneinander auf die Stange legen; dies ist anstrengender. Um Beine und Gesäß zusätzlich zu trainieren, kann man die Beine während der Klimmzüge hochziehen; ideal ist hierbei ein Winkel von 90 Grad.

Klimmzüge werden falsch ausgeführt, wenn die Arme beim Herablassen durchgestreckt werden. Dies kann zu Schäden an Bändern oder Sehnen führen. Beim Ausführen sollte der Körper ruhig gehalten werden und nicht schwingen.

Bildnachweis: Titelbild © Kzenon – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Rumpfheber

Viele Menschen kämpfen mit Rückenproblemen und wissen nicht, was Sie dagegen machen können. Dabei können ...