Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Wellness / Was sind Tränensäcke?

Was sind Tränensäcke?

Auch Tränensäcke gehören zum Älter werden dazu. Dabei ist es genetisch bedingt von Mensch zu Mensch unterschiedlich, wie stark sich diese Tränensäcke ausprägen und vor allem wann sie sich ausbilden. Doch auch in zunehmendem Alter gibt es zahlreiche Tipps und Tricks, auf die man zurückgreifen kann und den Tränensäcken den Kampf ansagt.

Gründe für Tränensäcke

Zunächst einmal sollte man sich die Gründe für Tränensäcke bzw. die Augenringe verdeutlichen. Vor allen Dingen zu wenig Schlaf ist eines der Hauptgründe, weshalb Tränensäcke entstehen, aber auch Stress, Alkohol, ungesunde Ernährung und Rauchen gehören zu den Verursachern. Hinzu kommt als Grund natürlich auch das unausweichliche Älter werden.

Vermeidung von Tränensäcken

Natürlich hilft es, wenn man ausreichend schläft, sich gesund ernährt und natürlich die Finger von Drogen lässt. Aber selbstverständlich möchte man auch mal Spaß haben und schläft nicht immer zu Genüge. Aus diesem Grund hat vitalingo einige Tipps zusammengestellt, die zur Vermeidung von Tränensäcken beitragen. Führen Sie diese Tipps 2-3 in der Woche regelmäßig durch, dann sollten sich erste sichtbare Resultate zeigen.

Grundsätzliche Tipps:

  • genügend Schlafen
  • viel Wasser trinken
  • nicht zu viel salzhaltiges Essen am Abend
  • Klimaanlage und Heizung über Nacht im Zimmer ausschalten, da diese die empfindliche Augenpartie austrocknen

Massage

Eine Trick gegen Augenringe ist, sich die Partie unter den Augen zu massieren. Dafür nimmt man den Zeige- sowie den Mittelfinger und reibt bzw. massiert von der Nase ausgehend unter den Augen entlang bis hin zur anderen Seite des Auges. Dies führen Sie am besten 10-15 mal durch. Anschließend massieren Sie die Augen mit der gleichen Bewegung weiter, doch diesmal führen Sie mit Ihren Fingern eine Kreisbewegung unter den Augen durch. Achten Sie dabei, dass Sie die Bewegung schön langsam ausführen und nicht zu fest aufdrücken.

Speisequark

Sie brauchen lediglich einen kleinen Löffel mit Speisequark. Diesen verteilen Sie zunächst auf Ihren Fingern und reiben ihn dann sanft auf die untere Augenpartie. Dies wirkt kühlen und sobald Sie den Speisequark einwirken haben lassen, reiben Sie den Speisequark mit einem Tuch ab. Um einen stärkeren kühlenden Effekt zu erreichen, kann man auch Gurkenscheiben auf untere Augenpartie legen.

Teebeutel

Eine weitere Möglichkeit ist es einen benutzten Teebeutel, vorzugsweise grünen oder schwarzen Tee, in den Kühlschrank zu legen. Anschließend warten Sie bis dieser ganz kalt ist und legen den Teebeutel dann unter die Augenpartie. Dort lassen Sie den Beutel ein paar Minuten verweilen. Danach wechseln Sie die Seiten oder Sie legen einfach zwei Teebeutel gleichzeitig auf die Augenpartien. Abschließend reinigen Sie dann Ihr Gesicht mit lauwarmen Wasser.

Augencremes

Auch Augencremes können dabei helfen, die speziell für solche Fälle gemacht sind. Gerade die Haut unter den Augen ist besonders empfindlich und dünn und braucht daher eine intensive Pflege. Auch Hyaluronsäure kann zu einer optischen Straffung der Lidhaut beitragen.

Bildnachweis: Titelbild © Birgit Reitz – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Sanur

Sanur

Sanur ist ein Badeort der Stadt Denpasar im Südosten von Bali/Indonesien. Heutzutage befinden sich dort sehr ...