Find the latest bookmaker offers available across all uk gambling sites www.bets.zone Read the reviews and compare sites to quickly discover the perfect account for you.
Home / Wellness / Tipps für weißere Zähne

Tipps für weißere Zähne

Im Laufe der Jahre verfärben sich bei vielen Menschen die Zähne um einige Nuancen dunkler. Rauchen, Kaffee, Tee & Rotwein zählen zu den häufigsten Ursachen, warum weiße Zähne sich im Laufe der Zeit gelblich verfärben. Allerdings ist man keinesfalls machtlos, wenn es darum geht, wieder weiße Zähne zu erlangen. Verschiedene Mittel, die im so genannten Home Bleaching angewendet werden können, sollen aus verfärbten wieder weiße Zähne machen können.

Die professionellen Bleaching Methoden verwenden Carbamidperoxid, welches mit Wasser reagiert und daraus Wasserstoffperoxid entsteht. Wasserstoffperoxid hat ungefähr 1/3 der Stärke von Wasserstoffperoxid. Das Peroxid Oxidationsmittel greift die Poren an in der stabähnlichen Struktur vom Zahnschmelz und bekämpft verfärbte Einlagerungen im Zahnbein.

Das Bleaching ist keine moderne Erfindung, sondern wurde schon von den alten Römern verwendet. Diese versuchten mit Urin und Ziegenmilch ihre Zähne weißer zu färben.

Durch den Laser zu weißen Zähnen

Tipps-fuer-weissere-zaehneLaser Bleaching beim Zahnarzt zählt zu den Erfolg versprechenden Methoden, um die Zähne einige Nuancen weißer zu bekommen. Hierfür nimmt der Zahnarzt im Vorfeld eine Untersuchung von Zähnen und Zahnfleisch vor, da nur gesunde Zähne behandelt werden können. Während der Anwendung wird auf die Zähne ein Bleaching Gel aufgetragen, welches in hoher Konzentration Wasserstoffperoxid enthält, was man vom Haare bleichen kennt. Mit einem Laser wird das Wasserstoffperoxid aktiviert, Sauerstoff dringt in die verfärbten Bereiche der Zähne ein und hat dort eine bleichende Wirkung. Diese Behandlung beim Zahnarzt dauert etwa eine Stunde, wobei die weißen Zähne bis zu fünf Jahren anhalten. Die Kosten belaufen sich auf mehrere hundert Euro.

Günstiges Home Bleaching

Günstiger sind Zahnaufheller, die man in den eigenen vier Wänden im Home-Bleaching-Verfahren anwendet. Mit dem Laser Bleaching beim Zahnarzt wird man aber immer ein stärkeres Ergebnis erreichen, da der Anteil an Wasserstoffperoxid um einiges höher und damit die bleichende Wirkung stärker ist. Da Home Bleaching aber sehr viel günstiger ist, sind Whitestrips oder Zahnaufhellungsstifte einen Versuch wert.

Power Bleaching / In Office Bleaching

Power Bleaching wird in einer Zahnartztpraxis durchgeführt und meist dann, wenn man möglichst schnelle Resultate erzielen möchte. Dabei wird ebenfalls Wasserstoffperoxid und ein Laser oder bestimmte Bleaching Lampen verwendet. Darüber hinaus wird das Zahnfleisch mit einem gummiartigen Überzug, dem sogenannten Kofferdarm, geschützt.

Bei der hauptsächlichen Behandlung wird das Bleaching Gel auf die zu behandelnden Zähne aufgetragen, welches dann durch den Laser oder die Bleaching Lampen bestrahlt werden. Dabei werden bestimmte Bleaching Gele chemisch aktiviert. Nach ca. 15-45 Minuten wird das Bleaching Gel wieder abgemacht und die Behandlung ist beendet. Normalerweise braucht man maximal 1-2 Behandlungen, bis die Resultate eintreten.

Vorteile von Power Bleaching:

  • Zeitfaktor – Resultate sind schon in der Zahnarztpraxis direkt nach der Behandlung sichtbar. Somit haben Sie sofort weiße Zähne, ohne lange warten zu müssen. (es gibt keine schnellere Möglichkeit)
  • Sicherste Form von Bleaching
  • Keine umständlichen und komplizierten Prozeduren

Walking Bleach Technik

Die Walking Bleach Technik wird bei Zähnen verwendet, welche schon einer Wurzelbehandlung unterzogen wurden. Bei Wurzelbehandlungen kann sich der Zahn z.B. aufgrund der Inhaltsstoffe, welche bei einer Wurzelbehandlung verwendet werden, dunkler färben. Um den Zahn von innen aufzuhellen wird er nicht wie beim üblichen Bleaching von außen aufgehellt, sondern in diesem Fall von innen. Bei diesem Verfahren wird die Pulpakammer aufgebohrt.

Danach muss der Wurzelkanal mit einer gummiartigen Substanz gereinigt und gefüllt werden und ein Wasserstoffperoxidgel oder Natriumperborat Tetrahydrat muss in der Pulpakammer platziert werden, sodass diese direkt innerhalb des Zahnes auf der Dentischicht wirken. In diesem Fall wird das Bleichmittel innerhalb des Zahnes für ein paar Tage verschlossen und falls nötig ausgetauscht, bis man das gewünschte Ergebnis erzielt hat.

Bleaching Gel gegen Zahnverfärbungen

weisse-zaehneWhitestrips sind mit durchsichtigen Pflastern vergleichbar, die mit einem Bleaching Gel bestrichen sind. Sie werden zwei Mal täglich auf die Zähne aufgeklebt und für zirka eine halbe Stunde getragen. Im Allgemeinen dauert eine Behandlung mit Whitestrips 14 Tage. Ähnlich funktionieren Zahnaufhellungsstifte, mit denen man ein Bleaching Gel auf die Zähne aufträgt und das Gel bis zu einer halben Stunde einwirken lässt.

Natürliche Methoden

Es gibt auch zahlreiche natürliche Methoden, um die Zähne weiß zu färben. Manche sind sehr schonend für die Zähne, während andere wiederum Schaden am Zahnschmelz verrichten könnten. Eine effektive Art der natürlichen Zahnaufhellung ist die Anwendung von Apfelsäure. Eine einfache Art von natürlicher Zahnaufhellung ist es, das Fruchtfleisch von Erdbeeren (welche Apfelsäure enthalten) auf die Zähne aufzutragen und diese dort für 5 Minuten draufzulassen.

Ein weiterer Weg ist die Zähne mit Backpulver (ein aggressiver Zahnaufheller) zu putzen. Apfelsäure und das Backpulver sind sehr effektive Zahnaufheller, aber man sollte sparsam mit ihrem Gebrauch umgehen , da beide Methoden nicht gerade sanft auf die Zähne wirken. Der Zahnschmelz könnte beschädigt werden, wenn sie öfters als ein paar Mal in der Woche verwendet werden.

Äpfel, Sellerie und Karotten helfen auch noch die Zähne aufzuhellen, da sie wie natürliche „Fleckenentferner“ wirken, aufgrund der durch sie zunehmenden Speichelproduktion. Sie helfen dabei einen frischen Atem beizubehalten und töten Bakterien ab, welche den Mundgeruch entstehen lassen. Dazu enthält der Saft von Äpfeln, speziell grünen Äpfeln Apfelsäure.

weiße-ZähneZitronen werden auch ab und zu als Bleichmittel verwendet, indem man den Saft herauspresst und auf die Zähne für ein paar Minuten aufreibt. Dabei sollte man jedoch sehr vorsichtig sein, da der hohe Säuregehalt den Zahnschmelz beschädigen kann. Noch schlimmer ist es, wenn dieser nicht direkt nach der Verwendung mit warmen Wasser ausgespült wird.

Eine zahnaufhellen Zahnpasta kann durch die Mischung von Backpulver und zwei Teilen von Wasserstoffperoxid erstellt werden. Während manche billigere zahnaufhellenden Zahnpasten mit Backpulver erstellt wurden, sollten diese nicht über einen längeren Zeitraum hinweg verwendet werden. Ein paar zahnaufhellungsgele verwenden eine Art von Peroxid als Bestandteil, aber Preoxide haben nicht die Fähigkeit die Proteine, welche die Zähne beflecken, aufzulösen.

Bildernachweis: Titelbild © leroy131 – Fotolia.com
Beschreibungsbild © Igor Mojzes – Fotolia.com
Beschreibungsbild © grafikplusfoto – Fotolia.com
Beschreibungsbild © Kurhan – Fotolia.com

Schaue dir ebenfalls an

Sanur

Sanur

Sanur ist ein Badeort der Stadt Denpasar im Südosten von Bali/Indonesien. Heutzutage befinden sich dort sehr ...